Griechisches Tsatsiki


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (231 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 24.09.2004



Zutaten

für
1 Salatgurke(n)
2 Becher Joghurt, griechischer
1 Becher Sahnequark, 40% Fett
Dill
4 Zehe/n Knoblauch
Olivenöl
Kräuteressig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Gurke schälen, dann klein reiben. Gut ausdrücken und den Saft wegschütten oder anderweitig verwenden. Den griechischen Joghurt mit dem Quark und der Gurke mischen. Den Knoblauch dazupressen, je nach Geschmack kann man mehr oder weniger Knoblauchzehen nehmen. Mit Dill würzen und mit Olivenöl, Essig, Pfeffer und Salz abschmecken.

Bitte achtet darauf, dass ihr wirklich griechischen Joghurt nehmt, der ist fester und fetter als unser normaler Joghurt!

Schmeckt super lecker zum Grillen oder zu Pellkartoffeln!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo sungirl, ich muss sagen, gewöhnungsbedürftig, hätte den Dill und den Essig darin nicht gebraucht , gegessen wurde es trotzdem und geschmeckt hats. Liebe Grüße Diana

22.07.2021 15:58
Antworten
mary-4

Ganze fünf ⭐⭐⭐⭐⭐ Schon oft gemacht ,aber ohne Dill und wir lieben es 👍😀

16.07.2021 16:44
Antworten
Hillusac

Habe alles genauso gemacht wie angegeben, ich kannte nur die Varianten ohne Öl und Essig, aber der Tsaziki ist sowas von lecker. Danke für das tolle Rezept.

11.07.2021 14:52
Antworten
Ms-Cooky1

Habe Knoblauch-Salz genommen anstatt den Knoblauchzehen. Das Zaziki hat gut geschmeckt zu Gyros und griechischem Reis. Danke

08.06.2021 14:37
Antworten
Ms-Cooky1

Ich schließe mich den positiven Kommentaren an. Danke 🇬🇷

06.06.2021 09:26
Antworten
gemey

Lecker, lecker! Den Joghurt bekommt man/frau übrigens im türkischen Geschäft; damit ihr nicht alle durch die ganze Stadt rennt und sucht! LG gemey

07.08.2005 14:54
Antworten
kathei

hat allen zum grillfleisch und pellkartoffeln super geschmeckt!dill und essig hatte ich zwar nicht aber es war ja trotzdem toll.

23.06.2005 23:02
Antworten
papapostolou

Hallo Also ich bin grieche und koch und ich kann euch garantieren das essig und Quark rein kommt und nicht nur bei Thessaloniki sonter in ganz Griechenland

01.11.2004 14:01
Antworten
Sungirl76

Dieses Rezept stammt aus Tessaloniki und wird dort schon seit Urzeiten genau so gemacht, also mit Quark und auch mit Essig :-) Das man es in anderen Regionen möglicherweise anders macht, ist ja durchaus möglich. Liebe Grüße Tanja

12.10.2004 11:07
Antworten
fine

Hallo! das griechische Tzaitsiki wurde hier bereits zig Mal diskutiert. Einig ist man sich darüber, dass weder Quark noch Essig hineingehört. Der griechische Joghurt ist allerdings Pflicht - am besten sogar der 10 %ige. gruss, fine

04.10.2004 09:20
Antworten