Oliven-Seitan-Wurst


Rezept speichern  Speichern

vegan, fettarm, in Wasserdampf gegart, für 3 Würste

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 14.10.2013



Zutaten

für
200 g Gluten (Seitan-fix)
200 ml Wasser
1 m.-große Zwiebel(n)
8 Oliven
2 Tomate(n), getrocknete
1 EL Tomatenmark
Rosmarin, frisch
Knoblauchpfeffer
Zwiebelgranulat
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Oliven, die getrockneten Tomaten sowie die Zwiebeln in sehr kleine Stückchen schneiden oder zu einer feinen Masse pürieren. Den frischen Rosmarin, den Knoblauchpfeffer, das Zwiebelgranulat und das Salz mit dem Seitan-fix mischen und abschließend das Tomatenmark, die Oliven-Tomaten-Zwiebel-Stückchen und das Wasser dazugeben. Es sollte ein zäher Teig entstehen.

Um dem Aufschnitt einen noch intensiveren Olivengeschmack zu verleihen, kann auch ein Teil des Wassers mit dem Einlegewasser der Oliven ersetzt werden.

Den Teig in drei Teile teilen und anschließend in Alufolie zu einer Wurst rollen. Die Enden so eindrehen, dass eine Art Bonbon entsteht.
Die Aluwürste anschließend ca. 40 min in Wasserdampf garen. Dafür füllt man einen Topf daumendick mit Wasser, setzt ein Metallsieb hinein, legt die Würste hinein, sodass sie nicht im Wasser schwimmen und lässt sie 40 min mit geschlossenem Deckel garen.
Man sollte den Garprozess beaufsichtigen, da immer wieder etwas Wasser nachgeschüttet werden sollte, sodass die Wassermenge einigermaßen konstant bleibt.

Die Würste abkühlen lassen und in einer Dose im Kühlschrank aufbewahren und nach Bedarf Scheiben abschneiden. Die Wurst hält sich gekühlt ca. 5 Tage.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jupither

Wenn ich versuche irgendwelche gröberen Zutaten mit in meinen Seitan zu mischen, fallen diese beim Kneten immer heraus und ich schaffe es nicht, sie mit zusammen mit dem Rest zu einem Teig zu formen. Schon Kräuter, Rosmarinstückchen z.B., fallen heraus. Hat irgendjemand einen Tipp um dies zu verhindern?

26.01.2017 18:11
Antworten
RChris78

Hallo! Sehr gut mit dem dezenten Olivengeschmack und getrockneten Tomaten. Auch ich hab knapp 2 TL Rauchsalz dazugegeben, dafür kein normales Salz. Außerdem habe ich statt dem Zwiebelgranulat zerkleinerte Röstzwiebeln mit reingegeben. Ich habs in Einweckgläsern bei 100° im Dampfgarer gegart. Bild ist hochgeladen... LG Christine

24.02.2016 07:51
Antworten
Ma-vie-vegan

Leckere Veggie-Würstchen. Das hat aus dem Kochtopf schon gut geduftet. Geschmacklich waren sie klasse und die Konsistenz war nur ganz dezent "gummiartig". Habe eigelegte getrocknete Tomaten, frischen Knoblauch und frischen bunten Pfeffer (anstatt Knoblauchpfeffer) verwendet und etwas Rauchsalz dazu gegeben. Ich habe sie erst in eine dünne Schicht Backpapier gerollt und dann in Alufolie gewickelt. Die Seitanwürstchen haben super zu frischem Roggen-Sauerteigbrot geschmeckt. Danke

16.06.2015 15:58
Antworten
Aemoelny

Ich nehme bei sowas erst eine Lage Backpapier und dann erst die Alufolie. Du kannst auch ein Leinentuch nehmen und mit Kordel zu binden. Wenn Du nicht auf die Wurstform angewiesen bist, einfach in kleinen Einmachgläsern kochen, dann würde ich aber 20 min länger garen

18.04.2015 11:45
Antworten
Zitronentraum

Das liest sich lecker. Allerdings benutze ich keine Alufolie( Alu lagert sich im Gehirn an und löst laut Studien Demenz aus) Ich würde es aber gerne ausprobieren. Geht es auch ohne Folie? Eine gute Idee dazu würde mich freuen. Beste Grüße

12.04.2015 07:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe grüne Oliven verwendet, aber ich denke das kannst du je nach Geschmack auch mit Schwarzen machen :)

28.10.2013 19:22
Antworten
urmelhelble

Machst du die Wurst mit grünen Oliven oder mit schwarzen? lG, urmel

28.10.2013 06:16
Antworten