Spinat-Schafskäse Quiche


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnelle und einfache Quiche, mit wenigen Zutaten.

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (203 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 31.07.2013 414 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

150 g Mehl, Vollkorn
100 g Butter oder 20 g Butter und 80 g Magerquark
1 Ei(er)
½ TL Salz
Fett für die Form

Für die Füllung:

400 g Blattspinat oder Rahmspinat
2 Zwiebel(n), gewürfelt
2 Knoblauchzehe(n), gewürfelt
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Muskat
125 g Quark
75 g Crème fraîche
2 Ei(er)
75 g Schafskäse

Nährwerte pro Portion

kcal
414
Eiweiß
13,58 g
Fett
30,02 g
Kohlenhydr.
22,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Für den Boden aus den ersten 6 Zutaten einen Mürbeteig kneten und 30 Minuten kaltstellen. In eine gefettete Form geben, einen Rand formen.

Die gewürfelten Zwiebeln und den Knoblauch im Öl anschwitzen, den Spinat dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles gut vermengen. Die Mischung auf den Teig geben. Die Quiche im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 min. backen.

Tipp: Der Quicheteig ist Ideal für jede Art von pikanten Torten. Wer Kalorien sparen möchte, kann einen Teil der Butter durch Magerquark ersetzen (es klappt auch sehr gut mit 20 g Butter und 80 g Magerquark).

Wer möchte, kann auch Rahmspinat verwenden, dann einfach die Creme fraîche weglassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nica1307

Wir machen diese Quiche seit Jahren fast jede Woche. Eines unserer absoluten Lieblingsessen! Holen meist den fertigen Quicheteig von Tante Fanny, der ist der beste und wird nicht so labbrig wie andere. Aber am besten ist es tatsächlich noch mit dem selbstgemachten Teig aus dem Rezept.

30.01.2022 13:56
Antworten
xmelina

Das freut mich! :)

31.01.2022 06:56
Antworten
nina080899

Sehr sehr lecker und leicht zu machen! Haben sie heute das erste mal gemacht und es wird auf keinen Fall das letzte Mal bleiben. Vielen Dank! 😋😋

19.01.2022 19:56
Antworten
Foodgasm

Ich brauchte ca. 12 min mehr Backzeit und auch Hitze, aber dann hatte sie ne gute Beschaffenheit...geschmacklich trifft sie nicht ganz meinen Geschmack, aber die Zubereitung hat viel Spaß gemacht 😊👍 Foto folgt dennoch, weil sie so hübsch ist^^

30.08.2021 22:46
Antworten
sonja1302

Super leicht und meeega lecker :) Habe alles gemacht, wie angegeben, nur mehr Schafskäse (150 g, also 1 Packung) verwendet. In einer 28 cm Springform hat es mit der angegebenen Backzeit wunderbar geklappt. Wird es definitiv öfter geben :)

08.05.2021 14:13
Antworten
dastschuly

Hallo! Würde diese Quiche gerne demnächst ausprobieren, aber hab zuvor eine Frage: ich befinde mich auf der anderen Seite der Welt wo es Quark/Topfen nicht gibt. Ich hatte schon mal überlegt den Topfen selbst zu machen, aber so viel Arbeit tu ich mir dann ehrlich gesagt doch nicht an. Kann jemand einen adäquaten Ersatz, speziell für dieses Rezept, vorschlagen? Konsistenz ist dabei meine Hauptsorge. LG Julia

15.11.2013 04:01
Antworten
hornbost

Ich würde Mascarpone oder Philadelphia als Ersatz probieren!

16.11.2013 12:41
Antworten
xmelina

Hallo :) Du kannst das Rezept auch mit Frischkäse machen, das funktioniert genau so gut! ;) LG

18.11.2013 21:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Julia aus eigener Erfahrung kann man Quark am bestem mit "petits suisse" ersetzen - ist zwar nicht mager, schmeckt aber gut ! Wenn man den Fettinhalt etwas unter Kontrolle bringen will, kann man dann "single cream" anstatt "crème fraîche" fuer die Fuellung gebrauchen ! Viel Spass LG

20.11.2013 11:33
Antworten
Kiwibird

hallo dastschuly, du hast zwar vor Jahren diese Frage gestellt, aber falls du oder jemand anderes mit dem gleichen Problem das hier liest, hier mein SUPERTIPP: Ich wohne auch in einem Teil der Welt ohne, oder sehr teurem, Quark. Inzwischen habe ich DIE Loesung fuer unser Problem gefunden! Klappt auch zum Kuchenbacken. Kaufe Naturjoghurt. Klappt eigentlich mit allen Sorten. Ich nehme meist Vollfett oder Griechischen Joghurt. Dann den Joghurt ueber Nacht in einem Sieb mit Geschirrhandtuch im Kuehlschrank abtropfen lassen. Die urspruengliche Joghurtmenge verringert sich ca.um die Haelfte, also entsprechend genug fuer das Rezept einkaufen. Ist ein hervorragender Ersatz fuer Quark und schmeckt sehr aehnlich. Gut zum Backen, aber auch lecker pur auf's Brot oder mit Marmelade oder Kraeutern.

11.10.2019 02:27
Antworten