Pikanter Hokkaidotopf


Rezept speichern  Speichern

fettarmer und kalorienarmer Kürbiseintopf mit Pfiff

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 11.07.2013 350 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n), gewürfelt
½ Stange/n Porree
3 Zehe/n Knoblauch
50 g Schinken, gewürfelt
½ TL Peperoncini
100 g Reis
2 EL Olivenöl
3 Möhre(n)
1 Kürbis(se), Hokkaido-, ca. 700g
3 Kartoffel(n), festkochend
2 Zucchini
1 Paprikaschote(n), rot
1.250 ml Gemüsebrühe
1 TL Chilisauce, (Sriracha hot)
1 TL Selleriesalz
1 Prise(n) Kümmelpulver
n. B. Käse, (Grana Padano oder Parmigiano), frisch gerieben oder geraspelt
etwas Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Gemüse und die Kartoffeln putzen und nach Bedarf klein schneiden.
Zwiebeln, Porree, Knoblauch, Schinkenwürfel und Peperoncini in Öl andünsten. Anschließend den Reis dazugeben, alles gut umrühren und das geschnittene Gemüse nacheinander dazugeben. Gewürze zur Brühe geben und aufgießen, Deckel drauf und ca. 30 Minuten bei wenig Hitze kochen. Herd ausschalten und den Topf noch ca. 5 Minuten ohne Deckel auf der warmen Herdplatte stehen lassen. Vor dem Servieren mit ein wenig schwarzem Pfeffer frisch aus der Mühle würzen und mit geriebenem oder geraspeltem Grana Padano oder Parmigiano bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pk_12_no

Hallo Steff, dem kann ich wirklich nur beipflichten, obwohl ich etwas mehr Brühe verwendet habe, da ich Eintöpfe flüssiger mag. - pk -

29.12.2013 13:45
Antworten
prinzessinsteff

Hallo, das Rezept ist wirklich gut beschrieben und richtig lecker! Ich habe es gestern für meine Familie gekocht, nach dem fetten Weihnachtsessen genau das Richtige. Wir haben alle 2-3 Teller gegessen! Bei den paar Kalorien ist das auch absolut kein Problem :)! Das ist wirklich mal ein Kürbiseintopf der schnell und einfach zu kochen ist und der troztdem Dampf hat - bin SEHR zufrieden! LG Steff

29.12.2013 13:37
Antworten