Mein bestes Karotten - Kartoffel Gemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.09.2004 310 kcal



Zutaten

für
1 kg Karotte(n), geschält und grob gewürfelt
500 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochend, geschält und grob gewürfelt
1 Zwiebel(n) (Gemüsezwiebel), geschält und fein gewürfelt
3 Zehe/n Knoblauch, geschält und fein gewürfelt
1 Liter Gemüsebrühe
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
2 EL Butter
1 EL Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
310
Eiweiß
6,14 g
Fett
15,11 g
Kohlenhydr.
36,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Karotten/Möhren, Zwiebel und Knoblauch in der Gemüsebrühe aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Kartoffeln dazugeben umrühren und auf kleiner Flamme solange weiterköcheln, bis die Kartoffeln gar sind. Die Brühe bis auf einen kleinen Rest abschütten.
In einer kleinen Pfanne aus der Butter und dem Mehl eine Butter-Mehlschwitze anrühren und das Gemüse damit abbinden. Nochmals kurz durchköcheln. Mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
Das Gericht eignet sich sowohl als vegetarische Hauptspeise, aber auch als Beilage zu Frikadellen oder gebratener Blutwurst oder...oder...oder.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susan72

Kenne das schon aus meiner Kindheit eher anderst, hatte daher mal dein Rezept probiert, war aber nicht so unser. Wir bleiben beim altbewährten. Karotten in Butter anschwitzen, 5 Minuten ca. Kartoffeln dazu, 1/2 Liter Brühe dazu, Salz, Pfeffer etwas Muskat. Durchgaren lassen und gut.

05.06.2019 11:04
Antworten
Hobbykochen

Hallo, sehr lecker, hatte frische Bratwurst dazu. LG Hobbykochen

22.12.2018 19:03
Antworten
schaech001

Hallo, das gab es heute zu frisch gemachter Bratwurst. Ich habe im Rezept leider die Mengen versehentlich vertauscht...also 1kg Kartoffeln und 500g Karotten......war aber trotzdem sehr lecker....habe noch etwas Petersilie und Majoran dazu gegeben. Liebe Grüße Christine.

11.10.2018 15:03
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker Danke für das Rezept LG Patty

23.09.2017 19:30
Antworten
juti

Mein Tipp: Die Low Carb Variante! Da wir momentan ein bisschen an Kohlehydraten sparen gab es übrigens gestern folgende Variante: Die Kartoffeln wurden einfach durch Kohlrabi ersetzt, alles Andere wie beschrieben. Zur Farbgebung habe ich dann kurz vor Ende der Garzeit noch die gehackten Kohlrabiblätter dazugegeben. Sehr hübsch und LECKER war das!!!

09.03.2017 09:06
Antworten
bunny2204

Eine Tolle Idee, hat uns superlecker geschmeckt. Selbst unser 2jähriger war begeistert, obwohl er sonst kein "Gemüseesser" ist :-) Danke für das tolle Rezept, das gibts jetzt bestimmt öfter! LG Bunny

10.10.2005 07:12
Antworten
teddybaerin

Hallo, danke für das tolle Rezept. Ich habe es noch ein wenig abgewandelt. Die Zwiebel habe ich nur grob geschitten und in einem Teebeutel mitgekocht. Den Knoblauch habe ich ganz dazu gegeben. Die dann weich gekochte Zwiebel und den Knoblauch habe ich mit der Mehlschwitze püriert und wieder zum Gemüse gegeben. Hat super würzig geschmeckt. Ich brauchte nur noch Pfeffer und kein Salz mehr dazugeben. Liebe Grüße Heike

02.10.2005 17:03
Antworten
Tatab

Hallo Ich habe das Rezepte heute für meine Eltern und mich gekocht und, was soll ich sagen, es hat echt super geschmeckt. Haben dazu noch Frikadellen gegessen. Echt gut! Danke Tata

26.09.2005 22:25
Antworten
juti

Hallo Gisa, lass ihn bitte nicht weg, den Knobi. Es sei denn, Du bist ein absoluter Knobi-Hasser :-( Aber genau der gibt dem Gericht den unverwechselbaren Geschmack. Probier's wenigstens ein Mal aus, und Du wirst sehen (schmecken ;-)), der Knoblauch passt hervorragend zu den Möhren und gibt dem Ganzen erst den richtigen Pfiff! LG - juti (die dieses Gemüse heiß und innig liebt!)

10.08.2005 22:58
Antworten
gisa1

Hallo! Durch das ''Zufallsprinzip'' habe ich das Rezept gefunden und ich freue mich richtig darueber.Als Liebhaber saemtlicher Gemuesearten,vor allem aber Kartoffeln u. Karotten,werde ich mir das Rezept auf alle Faelle speichern.Mich stoert eigentlich dabe nur der Knoblauch,denn ich finde,dass er irgendwie nicht hineinpasst.Das aber soll Geschmacksache sein und bleiben und es ist ja ein leichtes,den Knobi einfach wegzulassen. LG Gisa

09.08.2005 22:20
Antworten