Hühner-Kokos-Curry-Suppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 09.07.2013



Zutaten

für
400 ml Hühnerbrühe
300 ml Kokosmilch
1 EL Currypaste, rot
1 Möhre(n)
1 kleine Zucchini
1 Handvoll Mu-Err-Pilze, getrocknet
1 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwerwurzel, walnußgroß
1 Port. Hühnerfleisch, gegart
100 ml Sojasauce, zum Kochen der Pilze
Öl, zum Braten
6 Stiel/e Koriandergrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zunächst das Gemüse zubereiten. Dafür die Möhre schälen, Zucchini waschen und die Pilze einweichen. Den Knoblauch und den Ingwer schälen. Pilze in etwas Wasser und Sojasauce 5 Minuten köcheln.

Möhre und Zucchini in Rauten schneiden, Pilze eventuell, je nach Größe, teilen und diese drei Zutaten in einer Pfanne mit Öl anbraten und ein paar Minuten anschwitzen.

In einem Topf die Currypaste ein bis zwei Minuten anrösten, mit Kokosmilch ablöschen und die Hühnerbrühe auffüllen.
Das angeschwitzte Gemüse in die Suppe geben, Knoblauch durch eine Presse dazugeben und den Ingwer hineinreiben. Alles einmal kurz aufkochen, das Hühnchenfleisch in die Suppe geben und etwa 5 Minuten auf kleiner Hitze mit ziehen lassen.

Die fertige Suppe in einer Schale anrichten und mit frischem Koriandergrün bestreuen. Dazu gibt es ein leckeres frisch aufgebackenes Chilifladenbrot.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

StanDart88

hallo, ich will die suppe ausprobieren. kann man diese auch am Vorabend kochen? wird am nächsten Tag zum Mittag gegessen? danke im voraus.

01.04.2017 18:09
Antworten
Hibiscus-87

super leckere Suppe habe sie schon ein paar mal gekocht

18.03.2017 18:38
Antworten
bass1980

Gerade für +/- 40 Leute gekocht. Schmeckt mega 😋 lecker

03.03.2017 10:44
Antworten
Heisses-Süppchen22

Habe die Suppe nachgekocht und bin sehr begeistert. Besser kann man es im Restaurant nicht bestellen ;) Kam auch bei meinen Gästen sehr gut an.

03.03.2014 01:33
Antworten
Dajana1

Ohhhh danke für die schnelle Antwort. Ich schau dann mal lieber erst nach der Paste in den Regalen. Hühnerfleisch wäre mir persönlich auch lieber. Freu mich, das Rezept hier entdeckt zu haben.

30.08.2013 23:29
Antworten
cth3105

Hallo Dajana, danke für deinen Kommentar. Die Anregung, die Suppe mit Schrimps oder Garnelen zu variieren ist denkbar angekommen. Wir haben in dem Rezept einfach das Hühnerfleisch, welches wir beim Kochen der Hühnerbrühe brauchten, gleich verwendet. Das macht die Zubereitung rund. Und, ja, die Currypaste kann man auch kaufen: in der Asia-Abteilung im Supermarkt gibt es sie in drei Varianten (rot, gelb, grün, wobei rot die schärfste ist). Du kannst sie auch selbst machen und in kleinen Portionen einfrieren. Hier die Zutaten: 1 TL Korianderkörner 1 TL Kreuzkümmel (ganz) 2 Pimentkörner 4 Kapseln Kardamom 1 TL Pfeffer 2 Schalotten 3 Zehen Knoblauch 15 g frischer Ingwer 2 rote Chilischoten 2 grüne Chilischoten - Limettenschale 1 TL Java-Currypulver 1 Msp Macis 2 Msp Paprikapulver (edelsüß) 1 EL Reisessig 1 Stange Zitronengras 1. Eine Pfanne trocken heiß werden lassen und folgende Zutaten hineingeben: Korianderkörner, Kreuzkümmel, Piment, Kardamom (die Körner vorher aus den Kapseln lösen) und Pfeffer. Alles ungefähr 5 Minuten bei mittlerer Hitze leicht anrösten. Die Körner entfalten einen wunderbar würzigen Duft und erhalten durch den Röstvorgang ein stärkeres Aroma. 2. Chilischoten halbieren und entkernen (wer es schärfer mag, lässt die Kerne drin). Schalotte und Knoblauch schälen, grob zerkleinern. Von der Stange Zitronengras das äußere Blatt entfernen und in kleine Stücke zerteilen. 3. Alle Zutaten in einen Mixbecher geben und gut mixen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Fertig! Viel Spaß beim Ausprobieren! C&T

30.08.2013 23:18
Antworten
Dajana1

Hallo, hab diese Suppe schon öfters beim Chinesen gegessen und sie schmeckt einfach nur supertoll. Würde sie sehr gern nachkochen. Aber kannst du vllt. die Currypaste etwas näher beschreiben oder gibt es sie tatsächlich so unter der Bezeichnung im Gewürzregal zu kaufen? Übrigens gab es diese Suppe in dem Restaurant auch noch anstelle von Hühnerfleisch mit Shrimps. Die hat nun wieder mein Freund immer genommen und darin geschwelgt. Eine mögliche Variante.

30.08.2013 22:41
Antworten