Bewertung
(5) Ø4,14
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.07.2013
gespeichert: 100 (2)*
gedruckt: 2.253 (44)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.02.2010
7 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

150 g Rinderfilet(s)
Schalotte(n)
1 EL Kapern, kleine feine (Nonpareilles)
Eigelb
Gewürzgurke(n)
Sardellenfilet(s), in Öl
  Petersilie, glatt
  Estragon
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
  Cayennepfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Rinderfilet in dünne Scheiben schneiden, diese wiederum in feine Streifen und nun klein würfeln. Wichtig ist hierbei ein gut geschärftes großes Messer, damit das Filet nicht zerquetscht wird. Das Tatar sollte zwar äußerst fein zerkleinert sein, aber in seiner Struktur noch erhalten bleiben. Jetzt noch mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.

Die Schalotte schälen, diese und die Gewürzgurke ebenfalls in 2 bis 3 Millimeter kleine Würfel schneiden. Die Sardellenfilets zerkleinern, etwa dritteln. Die Kräuter hacken.

Auf einem Teller, am besten mit Servierring, mittig das Tatar anrichten. Mit einem Löffel in der Mitte eine kleine Vertiefung formen, in die das Eigelb gesetzt wird. Darauf etwas Cayennepfeffer geben.
Um das Tatar die Gurken, Schalotten, Kapern und Sardellenfiletstückchen dekorieren. Die Kräuter drüber streuen.

Am Tisch werden mit einer Gabel das Eigelb und die weiteren Zutaten mit dem Tatar vermischt. Auf eine gebutterte Scheibe Brot geben und genießen.