Liebstöckel-Likör


Rezept speichern  Speichern

schmeckt garantiert nicht nach Maggi, verdauungsfördernd

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 08.07.2013



Zutaten

für
1 Flasche Wodka, oder guter Kornbrand
2 Stängel Liebstöckel, junge Triebe, so lang wie die Flasche
100 g Kandiszucker, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 35 Tage Gesamtzeit ca. 35 Tage 5 Minuten
Alle Zutaten zusammen in ein verschließbares Glas geben und 4-5 Tage an einem dunklen Ort ziehen lassen. Ab und zu umrühren oder schütteln, damit sich der Kandis löst.

Nun die Stängel entfernen und den Likör durch ein Tuch gießen und in eine saubere Flasche füllen. Weiter 4 Wochen an einem dunklen Ort ruhen lassen.

Wem der Likör nicht süß genug ist, der kann bedenkenlos etwas Kandis nachgeben.

Der Likör wirkt nach einem üppigen Mahl verdauungsfördernd und magenberuhigend.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bärenmama

Hallo, das ist Geschmacksache.....uns reicht das vollkommen. Es grüßt die Bärenmama

13.08.2013 12:37
Antworten
Kuchenkaese

2 Stengel sind viel zu wenig! Ich habe ca.20-30 Stengel genommen. Flasche damit füllen und mit Wodka aufgießen. Wodka kann je nach Geschmack auch noch mit etwas Wasser verdünnt werden. Sehr bekömmlich nach einem fetten Essen.

13.08.2013 12:30
Antworten