Fischfilet mit Limettenbutter und Linsen-Risotto


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (187 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.07.2013



Zutaten

für
1 Limette(n), unbehandelt, Saft und abgeriebene Schale
80 g Butter, weich
Salz
8 Frühlingszwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwerwurzel
1 Knoblauchzehe(n)
4 EL Olivenöl
150 g Risottoreis
1 Liter Hühnerbrühe
150 g Linsen, rote
2 EL Schmand
4 Scheibe/n Fischfilet(s), nach Wahl, z.B. Dorsch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Limette heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Die Butter mit Limettenschale und -saft sowie Salz verrühren, abschmecken und kalt stellen.

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden, einige Ringe zum Garnieren beiseitelegen. Ingwer und Knoblauch schälen und beides sehr fein hacken.

2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebelringe andünsten, Ingwer, Knoblauch und Reis zufügen und kurz mit andünsten. Die Brühe nach und nach angießen und den Reis bei kleiner bis mittlerer Hitze unter Rühren etwa 10 Minuten garen. Nun die kalt abgebrausten Linsen dazugeben und alles zusammen weitere 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Schmand unter den Reis mischen.

Inzwischen den Fisch kalt abbrausen, trocken tupfen und salzen. Im restlichen Öl auf jeder Seite braun braten. Die Bratzeit richtet sich nach dem gewählten Fisch.

Das Linsenrisotto mit dem Fisch und der Limettenbutter anrichten. Mit Frühlingszwiebelringen garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chs9qqpv6c

Absolut perfekt. Bereits öfters zubereitet und jedes Mal die Teller abgeleckt. Das Gericht fällt und steht mit dem Fisch. Dieser muss gut sein und natürlich dem eigenen Geschmack entgegen kommen. Sehr zu empfehlen

29.07.2020 08:26
Antworten
schaech001

Hallo chs9qqpv6c, ich freu mich total über Deinen so positiven Kommentar und so langsam sollte ich das auch mal wieder auf den Tisch bringen... Vielen lieben Dank auch für die super Bewertung Liebe Grüße Christine

29.07.2020 12:01
Antworten
Oberdodel123

Grossartig, habe einen ganzen Wolfsbarsch dazu gebraten. Das Risotto und die Limettenbutter passten super zum Fisch. Von mir volle Punktzahl

06.06.2020 12:46
Antworten
schaech001

Hallo Oberdodel123, das freut mich wirklich sehr.....einen ganzen Wolfsbarsch...Respekt, daran hab ich mich noch nicht getraut.... Liebe Grüße und ein schönes Wochende Christine

06.06.2020 16:57
Antworten
BlackEye

Wir fanden es auch sehr lecker! Vielleicht etwas zu viel Ingwer, wobei das immer etwas schwierig ist weil die Teile unterschiedlich groß sind. Ausgesprochen gut und wird defintiv wieder gemacht! Vielen Dank für das leckere Rezept!

01.05.2020 19:13
Antworten
Mischken

Hallo, nein den habe ich im Wohnzimmer. hatte ja soweit alles im Kopf. Wenn ich schon mal nach Rezept koche. Die Mengenangaben waren mir egal, das mache ich nach Gefühl,aber bisschen ärgerlich war es . Ich hatte dadurch ca. doppelt soviel Reis wie Linsen. Sah man dann auch kaum noch. Aber es war wirklich sehr lecker. Ein kleines Stück Limettenbutter habe ich noch eingefroren. Das fliegt dann mal irgendwo mit rein oder rauf. LG

21.01.2014 18:53
Antworten
Mischken

Hallo, mitten im Nachkochen, begann sich das Viirensuchprogramm einzumischen und der PC bewegte sich kein Stück mehr. Also habe ich alles aus dem Kopf gemacht. Scheinbar habe ich dabei zu wenig Linsen genommen, Denn nach dem Kochen waren sie kaum noch zu sehen. Später habe ich noch den Schmand im Kühli vergessen, was aber nicht geschadet hat. Es war ausgesprochen lecker und wird nochmal irgendwann gekocht. Habe es mit Kabeljaufilet gemacht. lieben dank für das leckere Rezept 5 Sterne und zwei Bilder gibt es dazu. LG Mischken

21.01.2014 16:48
Antworten
schaech001

Auweia, das war Kochen mit Pannen....bin ja froh, daß es trotzdem geschmeckt hat. Hast Du den PC in der Küche? Ich druck mir die Rezepte immer aus....allerdings brauch ich dadurch ne Menge Papier ;-) Danke für die Sternchen und ich freu mich auf die Bilder Liebe Grüße Christine

21.01.2014 17:36
Antworten
salomon4u

HALLO! Mein ehrliches Kompliment für dieses Gericht. Habe es letztens nachgekocht. Mein Fisch war ein Zanderfilet. Aber das Linsen-Risotto hat es uns angetan. Nach dem Motto "Wenn ich nur aufhören könnte". Wirklich "schmakofatz". Bravo

08.01.2014 19:40
Antworten
schaech001

Hallo, das geht ja runter wie Öl :-) Ich hatte es letzte Woche wieder mal und mir ging es genauso. Zum Glück hatte ich die Zutaten für eine Portion abgewogen, mußte also aufhören, als es gegessen war. Vielen Dank für die tolle Bewertung und den freundlichen Kommentar. Liebe Grüße Christine

09.01.2014 07:36
Antworten