Paprikaschoten gefüllt mit Thunfisch-Guacamole


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 03.12.2013



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), rot
1 Avocado(s), reif
½ Zitrone(n), oder Limette, Saft davon
145 g Thunfisch, in Pflanzenöl
1 TL Kapern, eingelegt, evtl. klein geschnitten
1 Knoblauchzehe(n), eingelegt, gehackt
Salz
Pfeffer
1 Msp. Chilipaste
Öl, für die Auflaufform

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für die Füllung das Avocadofleisch mit Zitronen- oder Limettensaft mischen, kräftig salzen und pfeffern und mit einer Gabel zu einer Paste zerdrücken. Thunfisch, Kapern und Knoblauchstücke untermischen. Wer es gern sauer mag, nimmt mehr Kapern und schneidet sie nicht klein. Nach Geschmack Chilipaste zugeben.

Die Masse in die ausgehöhlten Paprikaschoten füllen und mit dem Paprika-Deckel schließen.

In einer geölten Auflaufform bei 200°C Umluft im Backofen ca. 35 Minuten garen.

Auf frischen Salatblättern und Spiegelei oder mit einer leichten Tomatensauce und Couscous servieren.
Wer es lieber saftig mag, sollte unbedingt eine Sauce dazu servieren.

Tipp:
Ich nehme eine kleine Gugelhupfform pro Paprika. Darin wird überschüssiges Öl am Boden gesammelt, und das Gericht bleibt schön leicht und trocken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo lelitan, danke schön. Es freut mich, dass Dir mein Rezept gefällt. Die Füllmengen hängen natürlich immer von der Größe der Paprika ab.

07.11.2016 07:43
Antworten
lelitan

Mengenangaben stimmen meines Erachtens nicht ganz. Von der Füllung kann man für die gleichbleibende Zahl von Paprika ruhig das doppelte machen. Ansonsten ein leckeres Rezept!

06.11.2016 18:09
Antworten