Matjes mit Bohnen und Specksoße à la Gabi


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.07.2013



Zutaten

für
12 Matjesfilet(s), je ca. 50 g
Mineralwasser
250 g Speck, fett, mild geräuchert, sehr fein gewürfelt
1 EL Öl
750 g Bohnen, grüne, abgefädelt
etwas Bohnenkraut, frisch
Salz
2 Zwiebel(n), weiß, in feine Ringe
150 g saure Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Matjesfilets in Mineralwasser ca. 30 Min. wässern.
Den Speck in dem Öl auslassen, bis knusprige Grieben entstehen.
Die Bohnen in Salzwasser mit Bohnenkraut je nach Dicke in ca. 8-10 Min. bißfest garen.
Die saure Sahne schaumig rühren.

Die Matjesfilets abtropfen lassen, trocken tupfen, ggf. noch entgräten, auf einer Platte leicht überlappend anrichten, mit der sauren Sahne begießen und mit den Zwiebelringen belegen.

Die Bohnen abgießen, abtropfen lassen, in eine vorgewärmte Schüssel geben und mit etwas Speckfett beträufeln. Das restliche Speckfett mit den Grieben separat dazu reichen.

Hierzu neue Kartoffeln reichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mausistern02

Danke für das Rezepte mein Fall war es leider nicht

03.07.2021 01:28
Antworten
Rudolf_M

Sehr schmackhaft, habe noch ein bißchen Sauerrahm dazu gegeben. 👍

30.06.2021 21:19
Antworten
gabriele9272

Hallo stachel59, vielen Dank für den netten Kommentar. Ich bin ganz Deiner Meinung, dass es nicht korrekt ist Bilder hochzuladen, die mit dem eigentlichen Rezept nichts zutun haben. LG gabriele9272

30.06.2021 17:21
Antworten
stachel59

Klingt interessant ich werde das mal probieren mit Matjes vom Fischhändler, ich ess die immer mit Brot und die sind so mild,da kann ich mir das wässern sparen. Aber mal ne ganz andere Frage: 150g saure Sahne, wo ist die auf dem Bild geblieben? Ich denke das soviel Sahne Spuren hinterlassen sollte. Grad gesehen das die Namen von dem Foto und vom Rezept nicht identisch sind, vielleicht ist da was ohne Sahne gemacht worden. Find ich aber nicht so prickelnd, wenn jemand das verändert und dann das einzige Foto von einem geänderten Gericht ist.

30.06.2021 12:06
Antworten
Teddytom0407

Lecker,das machen wir in der Art seit Jahren aber mit Bratkaroffeln. Als nicht Norddeutscher bekommt man leider kaum gute Matjes und sie aus dem Supermarkt sind meist nicht gut. Gut er einen wirklich guten Fischändler hat unserer hat Matjes schon leicht mariniert mit Portwein und Zwiebeln die nicht so versalzen sind

30.06.2021 11:01
Antworten
Hessin1890

Ein leckeres Essen. Aber Matjes wässern? Das kann doch wohl nicht wahr sein! Kann sich allenfalls auf konservierte Matjes vom Supermarkt aus der Plastikpackung beziehen oder auf eine Verwechslung mit Salzheringen. Echte frische Matjes sind so zart, fein und mild im Geschmack, dass sie das nicht überstehen würden. Als Steigerung des Genusses kann ich als Beilage Bratkartoffeln empfehlen. Ebenfalls mit Speck wie ich sie an der Nordsee in vielen Restaurants gegessen habe.

30.06.2021 09:50
Antworten
Tschapa

Den Matjes zu wässern ist ja genial. Wieso bin ich da noch nicht drauf gekommen? :-) vielen Dank

30.06.2021 08:54
Antworten
Dorle_KA

Schmeckt nach Heimat!! Ich selbst mag es ohne Schmand oder Sauerrahm

30.06.2021 08:21
Antworten
caipiri

Ein ganz leckeres Essen ist das. Ich selbst habe Schinkelwürfel genommen, da ich keinen Speck im Hause hatte. Muss aber sagen, dass Speck und Schinken zusammen vielleicht sogar noch einen Tick besser ist. Mein Schinken war sehr mager. Die frischen Bohnen dazu - ein Genuss. Ein Foto dazu habe ich Dir eingestellt. LG

10.07.2015 14:31
Antworten