Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.07.2013
gespeichert: 131 (0)*
gedruckt: 1.320 (8)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.09.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
100 g Zucker
Ei(er)
90 g Mehl, Type 405
130 g Butter
250 g Schokolade, zartbitter, grob gehackt
80 g Kirsche(n), getrocknete
1 Glas Kirsche(n), (Amarenakirschen) ca. 240 ml, Abtropfgewicht etwa die Hälfte
  Außerdem: (für das Frosting)
3 große Eiweiß
240 g Zucker
240 g Butter
6 EL Sirup, von den Amarenakirschen
  Lebensmittelfarbe, pink
  Zum Verzieren:
18  Kirsche(n), (Belegkirschen)
 n. B. Waffelröllchen, (Gebäckröllchen für Eisbecher)
  Zucker - Perlen, bunte

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 Grad Celsius Ober-/Uunterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Förmchen auslegen und beiseitestellen. Die Amarenakirschen in ein Sieb geben und dabei den Sirup auffangen. Der wird später noch gebraucht.

Die Schokolade mit der Butter in einen kleinen Topf geben und bei geringer Hitze langsam schmelzen lassen. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Wenn alles geschmolzen ist, für einige Minuten zum Abkühlen beiseitestellen.

In der Zwischenzeit das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver vermischen. In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Zucker cremig aufschlagen. Die leicht abgekühlte Schokolade und danach die Mehlmischung unterrühren. Zum Schluss noch die getrockneten Kirschen und die Amarenakirschen unterheben. Jedes Förmchen zu etwa 2/3 befüllen. Ich verwende dafür einen Eisportionierer. Das ist sehr genau und sauber. Die Cupcakes für etwa 25 Minuten backen. Da jeder Backofen anders funktioniert, sollte man schon nach 20 Minuten mit einem Zahnstocher eine Garprobe machen. Anschließend zum Abkühlen beiseitestellen.

Für das Frosting Zucker und Eiweiße in eine Glasschüssel geben und auf ein Wasserbad setzen. Langsam erwärmen. Wenn man ein Zuckerthermometer besitzt, mit dessen Hilfe so lange erhitzen bis 160 Grad Fahrenheit (etwa 70 Grad Celsius) erreicht sind. Wenn man kein Zuckerthermometer besitzt, so lange erhitzen bis die Masse einzudicken beginnt und der Zucker sich komplett aufgelöst hat. Die Eiweiß-Zuckermischung in eine Küchenmaschine geben und bei mittlerer Geschwindigkeit so lange schlagen bis glänzende und feste Spitzen entstehen. Das dauert ca. 10 Minuten. Die Geschwindigkeit auf langsam zurückfahren und die Butter stückchenweise zugeben. Jedes Stück komplett unterrühren bevor das nächste dazukommt. Wenn die Buttercreme zu flüssig wirkt, nicht verzagen. Immer weiter schlagen, sie wird fest werden. Jetzt 5 – 6 EL des Amarenasirups und die Lebensmittelfarbe hinzugeben und kurz rühren bis alles untergemischt ist.

Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Tülle geben (ich habe eine Wilton 2D verwendet). In der Mitte der Cupcakes ein schönes Türmchen aufspritzen. In die Mitte jeweils eine Belegkirsche geben. Die Gebäckröllchen waren bei mir zu groß, sodass ich sie vorsichtig in der Mitte auseinandergebrochen und mit den abgebrochenen Enden sanft in das Frosting geschoben habe. Dabei aber nicht in den Cupcake stechen. Die eindringende Luft würde den Teig austrocknen. Wenn man den Cupcakes leicht schräg hält, kann man die Zuckerperlen sehr schön darüber streuen.