Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.09.2013
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 325 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.10.2011
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Spargel, grüner
  Salzwasser
50 ml Schlagsahne
3 EL Olivenöl
2 EL Fond (Spargelfond)
2 Blatt Gelatine
  Wasser, kaltes zum Einweichen
300 g Lachs, Sushiqualität
1 Bund Schnittlauch
Zitrone(n) (Bio-)
  Meersalz aus der Mühle
  Pfeffer aus der Mühle

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 11 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den grünen Spargel kurz mit Wasser abbrausen und die Enden abschneiden. Die Spargelstangen in Stücke schneiden und ca. 3 min. in kochendem Salzwasser blanchieren.

2 EL Olivenöl in eine heiße Pfanne geben und darin die gut abgetropften Spargelstücke kurz anbraten (nur etwas Farben nehmen lassen). Dann den Spargelfond hinzugeben und ca. 8 min. bei geschlossenem Deckel garen lassen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die garen Spargelstücke gut abtropfen lassen und mit der Sahne pürieren. Zum Schluss die ausgedrückte Gelatine zugeben und gut unterrühren.

Den Schnittlauch waschen und klein schneiden und von der Zitrone die Schale abreiben. Den Lachs mit einem Messer in kleine Würfel schneiden und mit dem Schnittlauch und der Zitronenschale (nach Geschmack) vermengen. Jetzt das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss 1 EL Olivenöl unterrühren.

Das Lachstatar in kleine Gläser füllen und mit der abgekühlten Spargelmousse bedecken. Die Gläser abgedeckt für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank geben. Für die Deko kann man vor dem Pürieren ein paar Spargelspitzen beiseite stellen.