Fisch
Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Saucen
Sommer
Vorspeise
gekocht
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti mit Lachs und grünem Spargel

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 08.09.2013



Zutaten

für
400 g Spaghetti
Salzwasser
250 g Lachsfilet(s)
350 ml Schlagsahne
250 g Spargelspitzen, grüne
3 EL Fond (Spargelfond)
2 Fleischtomate(n)
2 EL Olivenöl
Meersalz und Pfeffer, aus der Mühle
4 EL, gestr. Parmesan, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die gewaschen Spargelspitzen ca. 4 - 5 min. im Salzwasser kochen, anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stellen. Den Lachs in Würfel schneiden.

Die Pfanne heiß werden lassen und das Olivenöl erhitzen. Darin die Lachsstücke ganz kurz anbraten (1 min.) und mit Salz würzen. Danach aus der aus der Pfanne nehmen.

Die Tomaten waschen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Tomatenwürfel in die Pfanne geben, in der vorher der Lachs war. Darin die Tomatenwürfel kurz im verbliebenen Olivenöl anschwitzen, den Spargelfond hinzugeben und etwas einkochen lassen.

Anschließend die Sahne zugeben und leicht köcheln lassen bis Soße sämig ist. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spaghetti al dente kochen, abgießen. Die Soße unter die Nudeln rühren. Jetzt die Spargelspitzen und die Lachswürfel unter die Spaghetti rühren und auf heißen Tellern anrichten. Zum Schluss noch etwas gerieben Parmesan darüber streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aeht17

Hat sehr lecker geschmeckt. Auch wir haben aus dem Rest der Spargelstangen und der Brühe vom Spargelkochen eine Spargelcremesuppe gemacht. Leider hatte nur der grüne Spargel, den wir hatten, wenig Eigengeschmack. Da hätte ich lieber weißen Spargel nehmen sollen. Aber das mag bei anderem grünen Spargel anders sein. Und in der Combi mit dem Lachs schmeckt das Essen wunderbar! Vielen Dank für das Rezept! LG aeht

28.05.2019 14:36
Antworten
Defranzi

Mega lecker. Heute zum Mittagessen gekocht. Kann ich nur empfehlen.

19.05.2019 14:43
Antworten
Nicole G.

super lecker ! das gibt es ab sofort öfter. Knobi rundet das ganze noch ab. Ansonsten habe ich mich am das Rezept gehalten. 5 Sterne

11.03.2019 17:18
Antworten
achimio

Das hat uns sehr gut geschmeckt, aber auch wir sind sparsam und haben nicht nur die Spargelspitzen sondern den ganzenSpargel verwendet :-) und mit dem Lachs haben wir noch 2 noblauchzehen angebraten das gibt es wieder...

22.05.2018 09:52
Antworten
JoSaJö

Habe 5 Sterne vergeben, weil SUPER lecker und auch einfach nach zu kochen. Ich habe die Soße mit dem Fisch und den Spargel nicht unter die Spaghetti gerührt, sondern einzeln gereicht. Kommentar meiner 5jährigen: ist der Fisch mit der Soße lecker!!!...entsprechend blieb für meinen Mann und mich nicht soooo viel über😁aber es gibt ja ne leichte Lösung fürs nächste Mal...in meinen Notizen steht nun: mehr Fisch! Zwiebeln brauchen wir in der Soße nicht, aber Knobi wird beim nächsten mal ausprobiert!

20.05.2018 13:23
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, hab noch Schalottenwürfel und Knoblauch zugefügt, wunderbar. Gibt's wieder, besten DanK!

30.01.2017 15:11
Antworten
gcp

Super Rezept! Sehr einfach und schnell gemacht. Wenn man einen 500 g Bund Spargel gekauft hat kann man daraus prima zwei Gerichte machen. Für die Spaghetti habe ich den Bund Spargel einfach in der Mitte durchgeschnitten und die oberen Abschnitte in in drei Teile geschnitten . Aus dem restlichen Abschnitten und dem Sud, den ich noch einmal mit den Schalen und Abfallstücken der unteren Hälfte des Bunds aufkochen werde, wird morgen eine klassische Spargelcremesuppe gemacht - mit den Spargelstückchen als Einlage.

04.06.2016 03:05
Antworten
JujusDiary

Haut einen nicht um - schmeckt aber nichtsdestotrotz sehr lecker. Wird bestimmt nochmal wieder gemacht.

01.06.2016 10:12
Antworten
natalie2888

Habe es heute gekocht und finde es sehr lecker. Hab noch Knoblauch hinzugefügt! Wir nun öfter gemacht

14.05.2016 18:51
Antworten
Ju93Le

Habe das Rezept am Wochenende ausprobiert und fand es klasse. War zwar erst etwas skeptisch mit dem Lachs ( kam mit etwas wenig vor) hat aber von der Menge her genau gepasst. und der grüne Spargel ist so zart, dass man nicht nur die Spitzen, sondern den kompletten Spargel nehmen kann. Werde ich demnächst auf jeden Fall mal wieder machen. Spätestens nächstes Jahr zur Spargelsaison :)

15.04.2014 17:25
Antworten