Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Geflügel
gekocht
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Afrikanisches Hühnchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 02.07.2013 632 kcal



Zutaten

für
700 g Hähnchenbrust
1 Paprikaschote(n), rote
1 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 EL Currypulver
1 EL Paprikapulver, edelsüß
200 ml Orangensaft
5 EL Sojasauce
1 kleine Chilischote(n), getrocknete
1 Dose Kokosmilch
50 g Sahne
etwas Salz und Pfeffer
evtl. Saucenbinder, oder Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
632
Eiweiß
49,52 g
Fett
40,58 g
Kohlenhydr.
17,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 35 Minuten
Die Hähnchenbrüste zusammen mit 200 ml Orangensaft, 5 EL Sojasoße und 3 Knoblauchzehen (in Scheiben) in eine Schüssel zusammen marinieren. Das kann über Nacht passieren oder, wenn die Zeit knapp ist, ein paar Stunden vor der Zubereitung.

Paprika in grobe Stücke und Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Zwiebeln, in etwas Öl, in eine Pfanne geben und etwas andünsten. Anschließend die Paprikastücke dazugeben. In der Zwischenzeit die Hähnchenbrüste aus der Marinade (diese noch aufheben) nehmen und in Streifen schneiden, in die Pfanne zu Zwiebeln und Paprika geben und anbraten. Etwas mit der Hitze regulieren, damit die Zwiebeln nicht schwarz werden. Dazu die Gewürze geben und mit der restlichen Marinade ablöschen. Das Ganze ein paar Minuten köcheln lassen und dazu die Kokosmilch und Sahne geben. Noch etwa 5 Min. einköcheln lassen. Ich benutze keine weitere Saucenbindung, doch wer es mag, kann ja noch etwas mit Saucenbinder oder Mehl nachhelfen.

Dazu gibt es Reis oder Mienudeln. Ein leckeres und fruchtiges Gericht mit leichter Schärfe.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cleopatra1977

5 Sterne !!! Mega - lecker !!!! Das nächste Mal nehme ich mind. eine Paprika mehr ... *mnomnom*

16.05.2020 15:41
Antworten
Hasenrüssel

Super leckeres Rezept. Gibt's bestimmt wieder. Dankeschön 😊

08.02.2020 21:23
Antworten
susiherbst

Uns hat dieses Rezept sehr gut gefallen ,wir hatten nichts dran auszusetzen es war sehr fruchtig mit einer gewissen Schärfe. Ich habe es im Kochbuch gespeichert das gibt es auf alle Fälle wieder .Vielen Dank ,von uns 5 Sterne ⭐️

05.11.2019 19:56
Antworten
Carry

nicht schlecht aber etwas langweilig, schade

25.10.2019 23:40
Antworten
LenzChef

Super Rezept!!! Sie Sauce ist der Knaller!!

04.02.2019 08:43
Antworten
Pflümli_5

So lecker! Das haben wir gar nicht erwartet 😉. Wir haben uns sprichwörtlich um die Soße bekloppt 😂. Das nächste Mal gibt's ein bisschen weniger Fleisch, dafür aber die doppelte Menge Soße😀. Vielen Dank für das Rezept 💛

14.01.2018 15:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Einfach nur lecker!!! Fünf Sternchen von mir und meinem Mann. Ich hatte noch einen Rest Eisbergsalat. Diesen habe ich in Streifen geschnitten und die letzte Minute in der Soße mitköcheln lassen. Dazu gab´s Basmatireis. LG Bapao

16.03.2016 13:46
Antworten
mini_vici

Habe das Rezept gekocht und Fleisch über Nacht mariniert! - super lecker... Foto folgt :-) habe die leider gestern angekündigt, jedoch wurde mein Kommentar leider gelöscht... kann mir jemand sagen warum?

11.09.2015 09:42
Antworten
Loni37

Habe das Rezept gestern nachgekocht, zusätzlich noch eine Paprikaschote dran gegeben. Es hat mir super lecker geschmeckt. Die Soße brauchte auch keine weitere Bindung. LG Loni

18.07.2013 13:47
Antworten
viechdoc

Hallo alla2505, saulecker. Ich hab das Gericht mit roter Currypaste und Schuhbecks Chili con carne-Gewürz noch etwas angeschärft. Saucenbindung war nicht nötig. Danke fürs tolle Rezept sagt der viechdoc

07.07.2013 18:24
Antworten