Geheimrezept
Gemüse
Haltbarmachen
Herbst
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eingelegte Curry - Zucchini

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 169 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.09.2004 275 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Zucchini
5 große Zwiebel(n)
2 EL Salz
3 Tasse/n Essig
3 Tasse/n Zucker
1 TL Curry
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Pfeffer
1 TL Senfkörner
Dill

Nährwerte pro Portion

kcal
275
Eiweiß
3,45 g
Fett
0,68 g
Kohlenhydr.
61,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Zucchini Schälen, aushöhlen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln in Ringe oder Streifen schneiden. Mit dem Salz 3-4 Stunden in einem großen Topf ziehen lassen. Gewürze dazugeben und alles aufkochen lassen. Heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.
Ich nehme immer eine ganz große Zucchini aus meinem Garten, die ich extra dafür wachsen lasse. Es geht aber auch mit jungen Zucchini, bei denen man, wenn man das möchte, die Schale dran lassen kann.
Das Rezept lässt sich auch prima mit Gurken zubereiten.
Die eingelegten Zucchini halten sich recht lange bei kühler Temperatur, ich schätze so 2-3 Jahre, aber bei uns nicht, da sie da schon längst aufgegessen sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silence1897

Ich nochmal. Super lecker. Meine Schwiegermutter hat auch ein Glas bekommen und war begeistert. Ich natürlich auch. Nur zu empfehlen. ***** Sterne 😊

01.10.2019 05:59
Antworten
Connyluna

ein tolles Rezept, danke. habe eine Chilischote mitgekocht anstatt dem Paprikapulver, wir mögen es halt ein bisschen scharf. lg conny

25.09.2019 13:07
Antworten
elni

Hallo,habe heute 3 Kg gelbe Zucchini nach dem Rezept eingelegt. Sehen toll aus und schmecken jetzt schon total lecker. Vor zwei Jahren hatte ich sie auch schon mal mit grünen gemacht. Waren auch sehr gut. Das gelb gibt jetzt nochmal einen pep.

19.09.2019 17:53
Antworten
Silence1897

Hallo, ich habe die zuccinis heute das erste Mal ein gelegt. Hab es nach Rezept gemacht. Erst die Zucchini mit Salz ziehen lassen, abgeschüttet und dann essig ect hinzu gefügt. Dann kurz aufgekocht und in Gläser gefüllt. Hat klasse funktioniert. Warte jetzt erstmal 2-3 Wochen bis sie richtig schön durch gezogen sind. Bin auf das Ergebnis sehr gespannt. :) gebe gerne ein Feedback.

24.08.2019 22:56
Antworten
sandrahubmann

Wie lange muss man die Zuccini aufkochen lassen.

12.08.2019 16:16
Antworten
*Kristina*

Schmecken richtig lecker, diese eingelegten Zucchini! Statt Paprikapulver habe ich gemahlene Chilis zugegeben, sie sind dadurch schön scharf.

20.07.2005 13:39
Antworten
kurtis_hexenküche

....und ich habe noch ein paar kleine Zweige "Currykraut" dazu gegeben. lg Kurti

01.08.2007 09:52
Antworten
HeikoGue

Eine kleine Ergänzung: Diese 1,5 Kg Zucchini reichen für ca. 4,5 große Einmachkläser (750 g ).

16.07.2005 20:10
Antworten
lette

ja, 3 Tassen Zucker. Schmeckt dann süß-sauer. Ich nehme ganz normalen Tafelessig, Essigessenz geht auch, dann aber mit Wasser verdünnen!!

23.09.2004 16:32
Antworten
simply

Hallo lette, sind die drei Tassen (!) Zucker wirklich richtig? Welchen Essig verwendest Du dafür? Gruß simply

23.09.2004 14:51
Antworten