Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Suppe
klar
fettarm
Vegan
Winter
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
Pilze
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Vegetarischer Wirsingeintopf

deftig durch Zugabe von Pilzen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.07.2013



Zutaten

für
1 Kopf Wirsing
1 Stange/n Lauch, in Ringe geschnitten
2 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 Möhre(n)
3 Kartoffel(n), fest kochende
1 Handvoll Pilze, getrocknete, aromatische (z. B. Steinpilz oder Shitaake)
¼ Liter Wasser zum Einweichen
1,8 Liter Gemüsebrühe
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
6 EL Öl zum Anbraten
1 Prise(n) Chili
1 TL, gestr. Pfeffer
1 TL, gestr. Paprikapulver
1 TL, gestr. Kümmel
1 TL, gehäuft Kerbel, getrocknet
evtl. Graupen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die getrockneten Pilze nach Bedarf etwas zerkleinern (gehen sonst zu groß auf!) und in 1/4 l warmem Wasser ca. 30 min. einweichen. Den Wirsing und den Lauch waschen und in Stücke, bzw. Ringe schneiden. Kartoffeln und Möhren schälen und in mittelgroße Würfel schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch würfeln und im heißen Öl glasig anschwitzen. Wirsing und Lauch zugeben, mitdünsten, bis der Kohl etwas zusammenfällt. Mit 1,8 l Gemüsebrühe ablöschen, die eingeweichten Pilze mit der Einweichflüssigkeit, Gewürze und Kräuter zugeben.

Im geschlossenen Kochtopf bei mittlerer Hitze ca. 1 - 1,5 Stunden kochen lassen. Die Möhren und Kartoffeln erst etwa 30 min. später zugeben, sonst werden sie zu weich. Kocht der Eintopf zu sehr ein, Flüssigkeit zugeben. Zum Schluss noch mal abschmecken. Den Kerbel erst kurz vor Ende zugeben.

Graupen können nach Geschmack zugegeben werden. Durch die Zugabe von getrockneten Pilzen erhält dieser vegetarische Eintopf einen lecker deftigen Charakter - auch ohne Fleisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

emmy_erdbeer

Vielen Dank für dein tolles Bild! Schön, dass es dir geschmeckt hat! :-)

28.01.2015 10:51
Antworten
-Heike-

Hallo, ein leckerer Eintopf. Musste ihn auch nicht so lange kochen lassen und die getrockneten Pilze sind eine super Zutat, runden das ganze richtig gut ab. Danke für das Rezept. LG Heike

13.01.2015 18:24
Antworten
emmy_erdbeer

Ja natürlich, wem die Gemüsebrühe nicht langt kann nach Belieben noch Salz zufügen. Freut mich sehr das dir mein Rezept schmeckt! :-)

17.08.2013 20:53
Antworten
elefa

Dieser Eintopf hat uns gut geschmeckt. Die getrockneten Pilze sind eine gute Idee, ihn deftiger zu machen. Insgesamt hat eine Stunde kochen völlig ausgereicht, am zweiten Tag schmeckte er noch besser. Etwas Salz muss natürlich noch dazu. Ein alltagstaugliches, leckeres vegetarisches Gericht, preiswert. Vielen Dank dafür elefa

15.08.2013 21:24
Antworten