Power-Shake


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gesunder Apfel-Bananen-Milchshake mit Eiweiß-Kick

Durchschnittliche Bewertung: 3.56
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 01.07.2013 710 kcal



Zutaten

für
1 Banane(n), reif
½ Apfel
300 ml Milch, fettarme
100 g Magerquark
6 EL Haferflocken
1 EL Honig

Nährwerte pro Portion

kcal
710
Eiweiß
34,42 g
Fett
9,66 g
Kohlenhydr.
118,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Banane und den Apfel grob zerkleinern und in den Mixer geben. Magerquark, Haferflocken und Honig nacheinander hinzugeben. Dann die kalte Milch hinzufügen und alles gut durchmixen, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Das Rezept lässt sich leicht variieren, z. B. durch andere Obstsorten. Ich habe beispielsweise auch mit ein paar zusätzlichen Trauben oder etwas Mango gute Erfahrungen gemacht.

Der Milchshake schmeckt großartig und ist ein tolles, schnelles und einfaches Frühstück, da er sehr sättigend ist und Energie für den Tag spendet. Zudem sind die gesunden Zutaten ein Beitrag für eine ausgewogene Ernährung.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchen_zauber

Normalerweise süße ich die Shakes nicht, heute habe ich mich aber ans Rezept gehalten. Es war süß, aber nicht zu süß, ging gerade noch. Etwas weniger Haferflocken habe ich genommen, da wir die Shakes nicht so dickflüssig mögen. Ein sehr guter Frühstücksshake, der einige Zeit satt macht. LG

04.07.2019 07:32
Antworten
Scaredofbutterflys

Gerade mit Quark ausprobiert. Muss jedoch sagen, dass mir das nicht so geschmeckt hat und ich es eher mit Milch oder Joghurt mag :) Ist jedenfalls ein tolles, wandelbares Rezept!

09.11.2016 08:51
Antworten
Scaredofbutterflys

oh nein tut mir Leid. Die Menge passt. Sah in meinem Mixer nach ewig viel aus ;)

21.09.2016 12:35
Antworten
Scaredofbutterflys

Habe ebenfalls Erdbeeren (gefroren) statt dem Apfel genommen. Das mit dem Quark muss ich beim nächsten Mal ausprobieren, den hatte ich nicht da. Finde die Menge für eine Portion etwas viel, aber vielleicht liegt es daran, dass ich nicht so der Frühstücker bin. Mit den Haferflocken drin hat es mir gut gefallen. Habe extra nach sowas gesucht. Tolles Rezept! :)

21.09.2016 10:23
Antworten
Nick96

Der Shake war echt super und somit auch das Rezept :-) Ich habe allerdings, passend zur Jahreszeit, 6 Erdbeeren statt dem halben Apfel genommen.

03.06.2014 16:31
Antworten
healthy_food

Freut mich, das zu hören! Ich persönlich lasse den Honig auch lieber weg.

14.01.2014 20:26
Antworten
antitypus

Trinke deinen Shake gerade und muss sagen, dass ich ihn sehr lecker finde. Habe allerdings Reismilch verwendet. Beim nächsten Mal werde ich den Honig weglassen, weil mir das ganze doch fast ein bisschen zu süß ist, Trotzdem: als schnelles Frühstück super!

14.01.2014 12:24
Antworten