Dünsten
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grüne Linsen aus dem Reiskocher

warum sich mehr Arbeit machen als nötig?

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.06.2013



Zutaten

für
500 g Linsen, grüne
1 n. B. Speckschwarte, Parmaknochen, Schinkenschwarte,....
2 Zwiebel(n), gewürfelt, optional
2 Möhre(n), fein gewürfelt
1 EL Tomatenmark, 3-fach konzentriert
1 EL, gestr. Senf
2 TL Zucker
4 TL Gemüsebrühe, gekörnte
1 Liter Wasser
1 TL Öl
Zucker
Essig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Linsen verlesen und in einem Sieb zum Einweichen ins Wasser hängen. Nun die anderen Zutaten richten.

Reiskocher auf "Reis kochen" schalten, das Öl hineingeben, ebenso die Zwiebeln, die Möhren und den Speck. Alles ein wenig anrösten, dann Tomatenmark, Senf, Zucker und die gekörnte Brühe einrühren und auch kurz anschmoren lassen.

Bevor etwas richtig ansetzt, die Linsen aus dem Wasser nehmen und in den Reiskocher geben. Ebenso das Wasser. Die Linsen sollen bedeckt sein, das Wasser soll einen Finger darüber stehen. Alles gut durchrühren. Deckel zumachen und Reiskocher neu starten.
Er sollte jetzt 25 min kochen, danach sollten die Linsen gar sein. Süß-sauer mit Zucker und Essig abschmecken.

Beispiel:
Ein komplettes Essen wird daraus, wenn man noch schnell Würstchen und Spätzle dazu gibt und alles auf WARMHALTEN noch eine halbe Stunde ziehen lassen, dann ist das Essen fertig und die Würste platzen garantiert nicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Hi cliblii, danke für den netten Kommentar - klar, an Veggies hatte ich nicht gedacht. Aber wir nehmen auch oft Räuchertofu oder lassen einfach "Fleisch" ganz weg. Schmeckt auch ohne ziemlich lecker ... und geht schnell und einfach :-)). lg ad

29.10.2015 14:39
Antworten
ciibii

Hab es schon mehrfach gekocht ohne Speck. Schmeckt ultra lecker, geht schnell und einfach. Gebe stattdessen am Ende Sauerrahm und Räuchertofu dazu.

27.10.2015 16:44
Antworten
Abacusteam

Hi, die Idee ist prima ... werde ich probieren. Danke und lG ad

04.04.2014 20:50
Antworten
JoeMarie

Lecker und super einfach! Eventuelle Reste lassen sich übrigens auch kalt im Sandwich gut verwerten.

04.04.2014 19:38
Antworten