Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grillsteaktopf Herd/Slowcooker

ist eigentlich für einen kleinen SC - geht aber im Backofen oder auf dem Herd ebenso ....

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.06.2013



Zutaten

für
4 Steak(s), eingelegte Nackensteaks (am besten 2 Tage vorher in Paprika-Marinade legen)
200 g Speck, oder Bacon gewürfelt
3 Zwiebel(n), gewürfelt, optional
2 Zehe/n Knoblauch, ganz
100 ml Sauce, , BBQ- spicy
50 ml Ketchup
500 ml Sauce, (Bratensauce)
1 EL Öl
1 Becher Schmand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 15 Minuten
Zuerst das Öl den den Topf geben, während es so mittelheiß wird, die Zwiebeln würfeln und hineigeben, den Speck und den Knobi ebenso. Alles ein wenig anbraten lassen, dann das Fleisch zugeben, warm werden lassen, dann die Bratensoße und den Ketchup.

Entweder auf Low im Slowcooker für 5 Stunden oder auf high für 2 Stunden oder im Ofen bei 100°C ca. 2 Stunden oder bei ganz kleiner Hitze auf dem Herd auch für 2 Stunden. Das Fleisch soll so weich sein, dass man das "Gezatter", das bei Nackensteaks immer um die Fleischstückchen ist, einfach abziehen kann, dieses wegwerfen und das Fleisch zurück in den Topf geben und mit Schmand verrühren.

Lecker mit Stampfkartoffeln und grünem Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Hi Hans, nee, hat gar nichts mit Dampf zu tun. Ist ein Gerät, das mit ca 80°C - also im NT Bereich langsam vor sich hin gart. Schau doch mal bei Google unter slowcooker ... da findest Du ganz viel Info dazu. Das Gerät ist dafür gemacht, dass man das Essen rein tut und es dann alleine läßt ... wenn man abends heim kommt, ist das Essen fertig :-)). Nee, Gezatter ist ein anderes Wort dafür, wenn Fett oder Sehnen im Fleisch sind. Österreicher würden Flexen sagen. Und so weit ich weiß wird das Nackensteak weit oberhalb der Rippen geschnitten und Wamme ist Bauch ... das mit Nacken auch wenig zu tun. Stell Dir einfach mal so ein Nackensteak vor (unter Bilder bei Google ist gleich das erste gut) und das was nicht rot ist, sondern weiß, das ist das Gezatter. Und wenn man das Fleisch nun ganz langsam gart, dann zerfällt es nicht und ist doch so weich, dass man mit einer Gabel das was roh noch weiß war und NICHT verkocht ist, einfach herausnehmen kann. Muß man aber nicht, mein Mann liebt so was... der ißt Sehnen, Knorpel und Fett einfach mit ... meine Tochter und ich, wir würden bei so was im Essen einfach den Teller wegstellen und fertig .... Guck mal, das habe ich gefunden, da ist es genau erklärt, auch wo es herkommt: Quelle: http://woerterbuchnetz.de/DWB/?lemma=Zatter #Text von Admin aus urheberrechtlichen Gründen entfernt --> bitte die o.g. URL in den Browser einkopieren# Das war lang.... aber ich hoffe, nun kannst Du Dir vorstellen, was Zadder ist ... lG ad .

13.05.2014 18:19
Antworten
01Hans-Dampf

Hallo, SC sowas wie ein Dampfgarer?. Also Rückenmerk entfernen (BSE); die Rippen ( T-Knochen halbieren) dann hat man das Steak mitsamt den Filet in der Mitte. Das ist Muskelfleisch, außen durchwachsen. Der Rest wird mit Wamme vermischt und bildet die Grundlage für Wurstbräd. Je nach Wurst gekocht oder gesoden oder roh für Räucherwurst, Das wird wahrscheinlich das "Gezatter" sein. L.G. Hans.

13.05.2014 15:05
Antworten
Abacusteam

Hi 01Hans-Dampf, "SC" ist Slow Cooker ... wie in der Überschrift - Leute die einen haben, wissen auch, was ein "kleiner SC" und ein großer "SC" ist .... einmal so um die 3 Liter und einmal so um die 6 Liter - ist wichtig, da man einen Slowcooker weder mit zu viel noch mit zu wenig Inhalt betreiben soll. "Gezatter" ist das, was nicht pures Fleisch ist. Bei Nacken sind die Fleischstücke ja so eingebettet in Fett, Flexen oder Sehnen und was weiß ich .... eben kein Fleisch. Das Fleisch das sind bei den Nackenscheiben dann so runde oder ovale Stücke .... der Rest ist, das, was einem bei einem Grillsteak ärgert und im schlimmsten Fall auch noch zwischen den Zähnen hängt. Wie nennst Du so was? lg ad

13.05.2014 11:22
Antworten
01Hans-Dampf

Hallo, was ist denn. "SC"? Und "Gezatter"? L.G. aus Oberbayern.

13.05.2014 09:04
Antworten