Apfelkuchen mit Marzipangitter

Apfelkuchen mit Marzipangitter

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 26.06.2013



Zutaten

für

Für den Teig:

3 Ei(er)
3 EL Wasser, heißes
100 g Mehl
60 g Speisestärke
½ Pck. Backpulver
3 EL Zucker

Außerdem: (für das Marzipangitter)

300 g Marzipan
1 Eiweiß

Für den Belag:

1 ½ kg Äpfel, säuerliche
250 ml Weißwein, trockener
80 g Mandelblättchen, geröstete
100 g Rosinen
¼ Stange/n Zimt
n. B. Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 55 Minuten
Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Mit Rosinen, Weißwein, Zimt und Mandeln aufkochen, mit Zucker abschmecken wie beim Apfelmus. Die Masse abkühlen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Eier trennen. Eiweiße steif schlagen. Eigelbe mit Wasser und Zucker schaumig rühren. Mehl, Stärke und Backpulver sieben und unterheben. Eischnee auch vorsichtig unterschlagen. In eine runde, mit Backpapier ausgelegte Form geben und bei 200 Grad ca. 15-20 Min. backen.

Den Teig vom Rand lösen und das Backpapier abziehen. Wieder in die Form legen und den Rand gut abdichten. Die abgekühlte Apfelmasse auf den Boden geben und glatt streichen.
Marzipan mit dem Eiweiß vermischen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und ein Gitter auf die Masse spritzen. Den Kuchen unter einen Grill legen und das Marzipan bräunen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.