Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.06.2013
gespeichert: 42 (0)*
gedruckt: 456 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.11.2008
1.706 Beiträge (ø0,48/Tag)

Zutaten

3 m.-große Kartoffel(n)
5 kleine Tomate(n), getrocknete in Öl
150 g Ziegenfrischkäse, natur
  Kräuter der Provence, frisch oder getrocknet
1 Paket Blätterteig oder Strudelteig
  Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die geschälten Kartoffeln in ca. 1 x 1 cm große Würfel schneiden und wie gewohnt bissfest garen. In der Zwischenzeit die Tomaten klein schneiden, dann mit den gekochten Kartoffelstücken und dem Ziegenfrischkäse vermengen (durch die warmen Kartoffeln verteilt sich der Frischkäse schön auf den anderen Zutaten). Mit Salz, Pfeffer und den Kräutern abschmecken.

Die Masse auf den ausgerollten Teig in die Mitte geben und so verteilen, dass die Masse mit dem Teig gut eingeschlagen werden kann. Den Teig links und rechts umschlagen und zum Strudel aufrollen.

Mit der Naht nach unten auf ein Blech legen, ein paar dekorative Luftschlitze in die Oberfläche piksen oder schneiden (Löcher, Schlitze) und bei ca. 220°C so lange backen, bis der Teig nach Wunsch gebräunt ist.

Den fertigen Strudel in Scheiben schneiden und servieren. Dazu passt gut ein frischer Salat.