Rhabarbergrütze mit Vanillesahne


Rezept speichern  Speichern

mit Erdbeerpüree und Orangensaft

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 25.06.2013



Zutaten

für
300 g Erdbeeren, TK
350 g Rhabarber
50 g Zucker
8 EL Orangensaft
4 TL Puddingpulver, Vanille
100 ml Schlagsahne
200 g Pudding (Vanille-), fertig gekauf oder selbstgekocht
6 EL Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 6 Minuten Gesamtzeit ca. 21 Minuten
150 g Erdbeeren auftauen lassen, dann mit dem Zucker fein pürieren.
Den Rhabarber putzen und schräg in 2 cm lange Stücke schneiden.

Das Erdbeerpüree mit 6 EL Orangensaft aufkochen. In einem Schälchen das Vanillepuddingpulver mit 2 EL Orangensaft glatt rühren und in das kochende Püree rühren. Erneut gut aufkochen lassen. Den Rhabarber untermischen und bei mittlerer Hitze ca. 5-6 Minuten köcheln lassen. Dabei den Topf jedoch nur schwenken und nicht umrühren, sonst zerfällt der Rhabarber. Die restlichen 150 g TK-Erdbeeren vorsichtig untermischen. Das Kompott in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

Die Sahne mit einem Schneebesen etwas anschlagen, so dass sie etwas cremig wird. Den fertigen, oder selbst gekochten Vanillepudding mit der Milch und der Sahne verrühren. Zur Grütze servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sterneköchin2011

Hallo, neben den TK Erdbeeren habe ich auch TK Rhabarber genommen (die Früchte kamen aus dem eigenen Garten). Das Kompott allein ist schon sehr lecker . Habe alles genau nach Rezept gemacht, aber den Vanillepudding selbst gekocht (das kann man schon morgens erledigen; hier aber nach dem Kochen eine Frischhaltefolie auflegen, damit sich keine Puddinghaut bildet). Ein sehr leckeres Dessert - das wird es noch öfter bei uns geben. LG von Sterneköchin2011

10.11.2018 13:31
Antworten