Gemüse
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Nudeln
Pasta
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti mit Garnelen in Sahne-Tomaten-Zucchinisauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.06.2013



Zutaten

für
250 g Spaghetti
Salzwasser
1 Schuss Öl
10 Garnele(n) oder Scampi
2 m.-große Tomate(n)
1 Zitrone(n) (Bio-)
½ Zucchini
1 Becher Sahne
1 EL Tomatenmark
1 Schalotte(n)
120 g Butter
2 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen. Die Schalotte klein schneiden und in der Pfanne glasig anschwitzen. Zucchini und Tomaten jeweils in dünne Scheiben schneiden und mit in die Pfanne geben.

Die Spaghetti nach Packungsanleitung im Salzwasser mit einem Schuss Öl kochen. Wenn die Zucchini weich sind, die Garnelen mit in die Pfanne geben. Die Knoblauchzehen in sehr dünne Scheiben schneiden und unter das Gemüse mischen (wer keine Knoblauchscheiben mag, kann den Knoblauch auch durch die Presse drücken).

Die Schale der Biozitrone mit einer Gemüseraspel in die Pfanne reiben. Anschließend die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Den Zitronensaft mit Tomatenmark, Sahne, Pfeffer, Salz und Cayennepfeffer zum Rest in die Pfanne geben. Ca. 5 Minuten auf kleiner Stufe leicht köcheln lassen. Dann noch mal abschmecken. Zum Schluss die Spaghetti zu der Soße in die Pfanne geben und gut durchmischen.

Tipp: Wer den säuerlichen Geschmack der Zitrone noch etwas hervorheben möchte, kann die Garnelen bereits am Vortag über Nacht in Zitronensaft einlegen. Das Gleiche kann man mit dem Knoblauch machen, dazu die Garnelen über Nacht in einem Knoblauch-Salz-Pfeffergemisch einlegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elliwz

Erste Sahne!!! Die Kombination aus Zitrone, Knoblauch und Zucchini ist einmalig. Sehr lecker! Einfach ausprobieren ;-)

23.09.2013 18:04
Antworten