Café au lait-Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 25.06.2013



Zutaten

für
2 Ei(er)
75 g Zucker
1 Prise(n) Salz
75 g Weizenmehl
½ TL, gestr. Zimtpulver
1 TL, gestr. Backpulver
750 ml Schlagsahne
2 Beutel Gelatinepulver (Gelatinefix, à 15 g)
50 g Puderzucker
2 TL Espresso, instant
1 TL Puderzucker
1 TL Wasser, heißes
50 g Keks(e) (Amarettini)
2 EL Schokoladenraspel, zartbitter
Fett für die Form
evtl. Sauerkirschen, abgetropft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 55 Minuten
Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Boden einer 26er Springform fetten und mit Backpapier auslegen, den Rand nicht fetten!

Für den Biskuitteig die Eier mit einem Mixer auf höchster Stufe etwa 1 Minute schaumig schlagen. Zucker und Salz in etwa 1 Minute unter Rühren einstreuen, dann noch etwa 2 Minuten weiterschlagen. Das Mehl mit Zimt und Backpulver mischen, auf die Eiercreme sieben und kurz auf niedrigster Stufe unterheben.

Den Teig in die vorbereitete Form geben, glatt streichen und im unteren Drittel des Backofens 20 - 25 Minuten bei Ober-/Unterhitze backen. Den Boden abkühlen lassen, aus der Form lösen, das Backpapier abziehen und den Kuchen auf eine Kuchenplatte legen.

Für die Creme die Hälfte der Sahne in eine Schüssel geben und mit dem Mixer steif schlagen. Dabei 1 Beutel Gelatinefix unter ständigem Rühren einrieseln lassen, ca. 25 g Puderzucker zum Schluss mit unterrühren.

Um den Biskuitboden einen Tortenring stellen und die Sahne auf dem Boden verstreichen. Wer es fruchtiger mag, gibt knapp ein Glas abgetropfte Sauerkirschen auf den Boden und dann die Sahne darauf.

Für die Kaffeecreme die andere Hälfte der Sahne auch steif schlagen, wieder Gelatinefix und den Rest des Puderzuckers unterrühren. Das Espressopulver mit 1 TL Puderzucker mischen und im heißen Wasser auflösen, in die Sahne rühren und über die weiße Sahne auf den Biskuitboden streichen. Die Torte bis zum nächsten Tag kühlstellen. Wer es eilig hat, sollte die Torte wenigstens 3 - 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren den Tortenring vorsichtig entfernen und die Torte in 12 – 16 Stücke schneiden. Für die Garnitur ca. 50 g Amarettini in einen Plastikbeutel geben und mit einem Fleischklopfer oder einem Nudelholz grob zerkleinern. Auf die Torte streuen und anschließend noch etwa 2 EL Raspelschokolade darüber geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BieneEmsland

Hallo Tanja, danke für auch Dir für die vielen Sterne und das tolle Bild! LG BieneEmsland

29.11.2013 17:02
Antworten
tanja410

Hallo, ich habe diese leckere Torte an meinem Geburtstag gebacken, und er war weg wie warme Semmeln. 5***** von mir, den wird es auf ale Fälle mal wieder geben. (wir hatten ihn Ohne Kirschen, da wir nicht so der Freund davon sind, und wir hatten "weiche Amarettinis" da es leider keine "harten" gab und wir nicht ewig danach suchen wollten, das hat dem leckeren Kuchen aber nicht geschadet hab ich so das Gefühl) lg

28.11.2013 20:30
Antworten
BieneEmsland

Hallo Kati, danke für Deine tolle Bewertung und die vielen Sterne. Ich finde sie auch mit Kirschen am besten. Werde sie demnächst auch mal wieder machen. LG BieneEmsland

30.08.2013 17:47
Antworten
Kati0808

Hallo, habe das Rezept zum Kaffeeklatsch ausprobiert und fand es einfach nur super lecker und genial! Wir hatten die fruchtige Variante mit den Kirschen, gibt meiner Meinung nach noch den gewissen Pepp. Die Torte wird auf jeden Fall in unser regelmäßiges Programm aufgenommen :-) Danke dafür, LG Kati

29.08.2013 20:10
Antworten