Rosa Holunderblütengelee


Rezept speichern  Speichern

mit einem Hauch Erdbeer-Aroma

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.06.2013



Zutaten

für
25 Holunderblütendolden, voll erblüht, nicht waschen
2 Zitrone(n), unbehandelt, in Scheiben geschnitten
1 Liter Wasser
125 ml Erdbeeren, frisch, püriert
1 Pck. Zitronensäure
1 Paket Gelierzucker, 1:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Tage Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Tage 34 Minuten
Die Holunderblütendolden mit den Zitronenscheiben in 1 Liter kaltem Wasser ansetzen, so dass die Blüten gut bedeckt sind. Abgedeckt 3 Tage an einem kühlen Ort ziehen lassen.
Die Dolden und die Zitronenscheiben ausdrücken und entsorgen.

Nun 625 ml vom Ansatz, 125 ml pürierte Erdbeeren (insgesamt 750 ml) und die Zitronensäure zusammen mit 1 kg Gelierzucker 1:1 in einen Topf geben und nach Packungsvorschrift 4 Minuten unter Rühren kochen.
Heiß in gut gereinigte Gläser füllen, mit ausgekochten Twist Off-Deckeln verschließen und auskühlen lassen.

Der Rest des Ansatzes wird nicht mehr benötigt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

großes_mädchen

Ach so, habe ich vergessen - Liebe Grüsse Marlies

19.06.2017 16:55
Antworten
Maritalein

Habe es zu ersten Mal probiert und War begeistert. Dieses Gelee wird es nun öfter geben.Daher 5 Sterne!!!

30.06.2016 09:22
Antworten
zimtig

den rest des ansatzes kann man übrigens wunderbar 1:1 mit normalem zucker aufkochen und als sirup abfüllen. aufgegossen mit wasser (mit und ohne kohlensäure) oder sekt ist das ausgesprochen lecker.

07.07.2015 11:58
Antworten
zimtig

ich wollte unbedingt mal holunderblüten und erdbeeren kombinieren und bin auf dieses rezept gestoßen. jetzt kühlen 7 gläser ab. die gelierprobe konnte ich ja schon probieren und muss sagen: dieses gelee ist unglaublich köstlich! ich habe allerdings den anteil der erdbeeren ein klein wenig erhöht, weil ich so viele hatte. es sieht einfach nur toll aus und schmeckt super! das wird in zukunft mein standardholundergelee werden.

28.06.2015 09:30
Antworten
irmeling

Ich habe das Rezept mit Gelierzucker 2:1 gemacht und finde es trotzdem noch zu süß. Vom Grundgeschmack her finde ich es gut und auch die Konsistenz ist gut. Evtl. versuche ich es mal mit Johannisbeersaft damit es etwas säuerlicher wird.

12.06.2014 09:23
Antworten
großes_mädchen

Das Gelee ist schon sehr gut, leider ist es nicht fest sondern immer noch recht flüssig. Was tun? Nochmals mit Gelfix einkochen??

19.06.2017 16:54
Antworten
bärenmama

Dann hast du einen Fehler gemacht. Vielleicht mit dem Zucker. Ich mache es seit Jahren so und es ist immer prima geworden. Ich grüße trotzdem LG Regine

06.06.2014 16:43
Antworten
Nicki0

Habe das Gelee nach diesen Vorgaben gemacht. Leider ist es total misslungen. Egal was ich danach unternommen habe, es blieb flüssig wie Suppe. Das war mein erstes und letztes Holunderblütengelee, das ich mit Wasser gemacht habe. In Zukunft werde ich Holunderblütengelee wieder mit Apfelsaft machen, damit hatte ich bisher nie das geringste Probleme. Tut mir leid, aber unter diesen Umständen kann ich das Rezept leider nicht weiterempfehlen oder gut bewerten.

06.06.2014 13:17
Antworten