Filetgratin mit Basilikumbutter


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.06.2013 510 kcal



Zutaten

für
500 g Möhre(n)
600 g Kohlrabi
Salz und Pfeffer
600 g Schweinefilet(s)
1 EL Butterschmalz
3 Ei(er)
200 g Sahne
etwas Butterschmalz, für die Form
6 Stiel/e Basilikum
3 EL Butter, weiche
½ Zitrone(n), Bio, den Abrieb davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Backofen auf 175° Umluft vorheizen.

Die Möhren schälen, waschen und in schräge Scheiben schneiden. Kohlrabi putzen, schälen, waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Das Gemüse getrennt in wenig kochendem Salzwasser zugedeckt 10 Min. dünsten. Anschließend gut abtropfen lassen.

1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Das Schweinefilet trocken tupfen und in Butterschmalz rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen.

Eier und Sahne verquirlen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Eine große Auflaufform mit etwas Butterschmalz einfetten und das Gemüse getrennt dachziegelartig einschichten. Das Schweinefilet mittig darauflegen und mit der Eiersahne übergießen. Im vorgeheizten Backofen 25 Min. backen.

Basilikum waschen und in grobe Streifen schneiden. Mit Butter, Zitronenschale, Salz und Pfeffer verrühren. Das Gratin aus dem Backofen nehmen. Das Schweinefilet in Scheiben schneiden und wieder auf das Gratin setzen. Basilikum-Butter in Flocken darauf verteilen. 10 Min. weiterbacken.

Dazu schmeckt Kartoffelpüree und ein kühler Weißwein!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Watzfrau

Einfach nur köstlich!!!

06.07.2020 16:54
Antworten
KochMaus667

Hallo ma-ri, unglaublich, und ich schäme mich, aber ich habe jetzt erst Deinen Kommentar gelesen! Danke auch für die Bewertung. Gibt es bei uns auch öfter, mal mit - mal ohne Fleisch. LG Jutta

03.04.2015 16:09
Antworten
mi-ra

Hallo Kochmaus, unglaublich, dass dieses tolle Rezept bisher unkommentiert hier schlummert!!! Es ist köstlich und hat die volle Punktzahl wahrlich verdient! Nur in einem Punkt habe ich eine Winzigkeit hinzugefügt: Die Möhren bekamen noch einen kleinen Teelöffel Honig mit ins Kochwasser. Danke für das äußerst schmackhafte Gericht - das ich mir übrigens ohne Fleisch auch als vegetarische Mahlzeit gut vorstellen kann. Liebe Grüße ma-ri

27.08.2014 13:53
Antworten