Bewertung
(5) Ø4,29
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.06.2013
gespeichert: 146 (3)*
gedruckt: 918 (29)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.03.2007
10.935 Beiträge (ø2,49/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Rinderbrust
  Für die Marinade: (Beize)
180 g Salz
100 g Zucker, braun
1 Stange/n Zimt, in mehrere Stücke gebrochen
1 TL Senfkörner
1 TL Pfefferkörner, schwarze
Nelke(n), ganze
8 Körner Piment
12  Wacholderbeere(n)
Lorbeerblätter, zerkrümelt
1/2 TL Ingwerpulver
2 Liter Wasser
  Für die Brühe:
1 TL Pfefferkörner, schwarze
1/2 TL Senfkörner
1/2 TL Piment
1/4 TL Nelke(n), ganze
Knoblauchzehe(n), in Scheiben geschnitten
1 kleine Zwiebel(n), geviertelt
1 große Karotte(n), geputzt, in grobe Stücke geschnitten
1 Stange/n Stangensellerie, geputzt, in grobe Stücke geschnitten
 n. B. Wasser
 evtl. Pökelsalz

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 4 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 10 Tage 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Beize in einem großen Topf das Wasser mit Salz, Zucker, Zimtstange, Senfkörnern, Pfefferkörnern, Nelken, Pimentkörnern, Wacholderbeeren, Lorbeerblättern und Ingwerpulver auf dem Herd zum Kochen bringen.

So lange kochen lassen, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Danach solange in den Kühlschrank geben, bis die Beize komplett abgekühlt ist.

Das Fleisch in einen großen Gefrierbeutel geben und die Beize hinzufügen. Den Beutel gut verschließen, flach in ein Behältnis legen und für 7 - 10 Tage in den Kühlschrank geben. Während der Beiztage den Beutel einmal am Tag wenden.

Am 7. oder 10. Tag das Fleisch aus der Beize nehmen und gründlich unter kaltem Wasser abspülen. Die Rinderbrust in einen ausreichend großen Topf legen und so viel Wasser aufgießen, dass das Fleisch gerade bedeckt ist. Pfefferkörner, Senfkörner, Piment, Nelken, Knoblauch, Zwiebel, Karotte und Selleriestange hinzugeben.

Alles auf dem Herd zum Kochen bringen, danach die Hitze reduzieren, evtl. Schaum abschöpfen und den Deckel auflegen. Das Fleisch 3 - 4 Stunden leise köcheln lassen.

Danach den Topf vom Herd nehmen und das Fleisch herausheben. Es sollte nun wunderbar zart sein.

Hinweis: Man kann auch noch 2 EL Pökelsalz in die Beize geben. Dieses echte Corned Beef schmeckt köstlich auf einem Reuben Sandwich (bei meinen Rezepten) oder auch mit Weißkohl und Kartoffelpüree.