Vollkorn-Toastbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 24.06.2013



Zutaten

für
15 g Salz
100 ml Wasser, kaltes
250 g Mehl (Type 405)
750 g Weizenmehl, Vollkorn
20 g Zucker
20 g Maisstärke
60 g Butter, weiche oder Margarine (z. B. Alsan S)
80 ml Malzbier
1 Würfel Hefe
500 ml Milch, kalte
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Wasser, Salz und Hefe verrühren und ca. 20 Min. ruhen lassen, dann das Malzbier zugeben. Die restlichen Zutaten in eine große Schüssel wiegen und das Wasser-Hefe-Malzbiergemisch unterrühren und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in der abgedeckten Schüssel ca. 1,5 Stunden gehen lassen, nochmals durchkneten (Knethaken) und erneut 30 Min. gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und einen Brotlaib daraus formen. Den Laib in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen.

Sollte der Teig so gut aufgegangen sein das die Form zu voll ist, den Teig auf 2 Kastenformen verteilen. Zugedeckt nochmals 30 min. gehen lassen.

Bei 175°C (Heißluft) ca. 30 - 45 Min. bei abfallender Hitze backen, d. h. am Anfang 175°C, nach ca. 20 Min. auf 150°C runterschalten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo ich nahm reines Vollkornmehl. Das Toastbrot ist sehr schön geworden. Danke für das Rezept. LG Patty

26.04.2019 12:17
Antworten
schaech001

Hallo, das Toastbrot ist super geworden. Den Teig übernimmt bei mir immer der BBA und dieser Teig war perfekt, hat nicht geklebt. Mein Fehler war meine Ungeduld, habe das Brot zu früh angeschnitten und deshalb einige Scheiben kaputt gemacht. Das ist aber auch nicht schlimm, die lasse ich trocknen und verarbeite sie zu Weckmehl. Das Brot backe ich mit Sicherheit wieder Liebe Grüße Christine

19.07.2015 16:02
Antworten