Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.09.2004
gespeichert: 109 (0)*
gedruckt: 652 (6)*
verschickt: 23 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.04.2002
606 Beiträge (ø0,1/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 1/2 kg Schinken vom Schwein ohne Schwarte (Oberschale oder Keule)
  Pfeffer, weiß
2 EL Butterschmalz
  Salz
1 Bund Suppengrün
3 EL Semmelbrösel
1 EL Mehl
2 EL Zucker
  Für die Sauce:
350 g Kirsche(n)
60 g Zucker
1/2  Zitrone(n), (Saft davon)
1 TL Speisestärke

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Schinken mit etwas Pfeffer einreiben. Die Hälfte vom Butterfett erhitzen und den Schinken darin auf allen Seiten anbraten. Rundherum salzen. 1 Tasse Wasser angießen. Den Bräter in den auf 220 Grad vorgeheizten Backofen auf die unterste Schiene stellen und 90 Minuten braten.
Das Suppengrün putzen und klein schneiden, nach 90 Minuten Bratzeit zu dem Fleisch in den Bräter geben. Die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und noch 40 Minuten braten. Zwischendurch mit dem Bratfond begießen. Eventuell verdampftes Wasser ergänzen.
Das restliche Butterfett erhitzen und darin die Semmelbrösel unter Rühren goldgelb werden lassen. Herausnehmen und mit dem Mehl und dem Zucker mischen. 30 Minuten vor Ende der Garzeit des Schinkens diese Masse auf dem Schinken verteilen und bei 240 Grad braten, bis die Kruste fest ist. Bratensatz lösen und durchseihen.
Für die Sauce die Kirschen waschen, entstielen, entsteinen und abtropfen lassen. In einem Topf mit Zucker, Zitronensaft und 4 EL Bratenfond kochen lassen. Einige Kirschen für die Garnitur zurückbehalten, alle anderen im Mixer pürieren.
Speisestärke mit 2 EL Wasser verrühren und in die Kirschsauce geben, so dass sie etwas sämig wird. Vor dem Servieren den Schinken in Scheiben schneiden.
Sollte die Kruste zu hart zum Schneiden sein, diese vorher abnehmen und dann zu den Schinkenscheiben legen. Dazu die Sauce separat reichen.