Bewertung
(34) Ø4,22
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
34 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.09.2004
gespeichert: 1.053 (0)*
gedruckt: 9.179 (16)*
verschickt: 128 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.04.2002
614 Beiträge (ø0,1/Tag)

Zutaten

300 g Löffelbiskuits
Zitrone(n)
Limone(n)
200 ml Likör, (Zitronenlikör, Limoncello)
  Grappa
500 g Mascarpone
100 g Ricotta
100 g Zucker
Ei(er), (getrennt)
  Zitrone(n) - Schale, gerieben, unbehandelt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zitronen und Limonen in einen Messbecher auspressen, Limoncello und Grappa nach Belieben dazu. Die benötigte Flüssigkeit soll 400 ml betragen, denn das braucht man leicht für diese Menge an Löffelbiskuits. Man kann den Rest mit Wasser auffüllen und etwas Zitronenkonzentrat dazugeben oder einfach so viele Zitronen verwenden, bis man die gewünschte Menge hat (das ganze wird nicht zu sauer, da die Löffelbiskuits einiges an Säure auffangen, es wird nur noch erfrischender).
Die Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen und dann Mascarpone und den Ricotta unterrühren (den Ricotta deshalb, damit es nicht so flüssig wird; man kann einen anderen Frischkäse nehmen ihn aber auch ganz weglassen). Ich hab dann noch etwas Limoncello dazugegeben. Zum Schluss das Eiweiß steif schlagen und unter die Masse rühren (damit wird sie nicht so flüssig und bekommt etwas an Volumen).
In einer Schüssel abwechselnd die in die Flüssigkeit getunkten Löffelbiskuits und die Mascarponemasse schichten (die Löffelbiskuits sollen ziemlich getränkt sein, da sie danach nicht mehr viel ansaugen; außerdem bekommt dann das Tiramisu seine saftige Konsistenz). Zum Schluss die geriebenen Zitronenschalen darüber streuen. Man kann noch etwas Limoncello auf der Oberfläche verteilen.