Backen
Brot oder Brötchen
Resteverwertung
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cous Cous-Brot mit Bambussprossen und Waldhonig

gedacht- gewagt-gelungen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.06.2013



Zutaten

für
420 g Dinkelmehl (Vollkornmehl)
20 g Hefe, frische
1 EL Salz
1 EL Honig, (Waldhonig)
150 ml Wasser, lauwarm, für den Brotteig
100 g Couscous
150 ml Wasser, kochendes, für den Cous Cous
125 g Bambussprosse(n), aus dem Glas
Fett für Back- oder Auflaufform

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
100g Cous Cous in eine Schüssel geben, kochendes Wasser dazu und gut verrühren. Nach 10 Minuten mit einer Gabel auflockern.
In der Zwischenzeit die Sprossen kleinschneiden und dem Cous Cous untermengen.

Mehl in eine Schüssel füllen, das Salz untermischen, eine Mulde eindrücken und den Honig hineingeben.
Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und über den Honig gießen.
Den Teig grob kneten, dann die Cous Cous - Sprossenmasse unterkneten.
Solange den Teig gut durchkneten bis er nicht mehr am Schüsselrand klebt. Evtl. noch etwas Mehl zugeben.
Handtuch über die Schüssel und 30 Minuten ruhen lassen.

Eine kleine runde oder ovale Auflaufform einfetten, (der Teig ging so hoch auf, dass er nicht mehr in eine normale Kastenform passte) den Teig hineingeben.
In den kalten Ofen schieben, 2. Schiene von unten, und 30 Minuten bei 200 Grad Ober/Unterhitze backen.
Fettblech am Ofenboden vorher mit Wasser füllen, oder eine feuerfeste Schale mit Wasser auf den Ofenboden stellen.
Nach 30 Minuten die Hitze auf 180 Grad reduzieren und noch mal 60 Minuten backen.
Die letzten 30 Minuten legte ich ein Stück Alufolie über das Brot, damit die Kruste nicht zu dunkel wird - aber jeder, wie er das für sich möchte.

Diese Brot-Kombi entstand, weil ich Cous Cous nicht so gerne mag, aber noch einen Rest vorrätig hatte und weil ich teilweise Bambussprossen aus einem Glas verarbeitete, aber noch ein Rest im Glas war - warum also nicht mal ein Brot daraus backen.
Wider eigenem Erwarten wurde das richtig lecker!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

In der Zubereitung steht: In der Zwischenzeit die Sprossen kleinschneiden und dem Cous Cous untermengen.

13.06.2018 20:03
Antworten
krümel0188

Gibt man die Bambussprossen im Ganzen ins Brot? Also wie sie aus dem Glas kommen oder sollte man sie zerkleinern? Stören sie dann nicht beim Schneiden?

13.06.2018 19:58
Antworten