Bewertung
(16) Ø4,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
16 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.06.2013
gespeichert: 514 (4)*
gedruckt: 3.136 (27)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.12.2005
7 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Champignons, frische, kleine
Zwiebel(n)
2 EL Butterschmalz
  Currypulver
  Meersalz
  Pfeffer aus der Mühle
1 Becher Cremefine saure Sahne
Knoblauchzehe(n)
 einige Stiele Petersilie, glatte
  Pfeffer aus der Mühle
  Meersalz
1 EL Ketchup
 etwas Worcestersauce (einige Spritzer)
1 TL Cognac oder Sherry
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Knoblauchsoße den Knoblauch und die Petersilie ganz fein hacken, mit Salz und Pfeffer in die Cremefine rühren. Mit Ketchup, einigen Spritzern Worcestersauce und dem Cognac abschmecken. Einige Stunden kalt ziehen lassen.

Für die Champignonpfanne das Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne schmelzen. Die Zwiebeln achteln und bei mittlerer Hitze ohne viel Farbe in dem Fett anbraten.

Die Champignons abbürsten und die Stielansätze abschneiden. Die angeschmorten Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Pilze in die Pfanne geben ohne weitere Fettzugabe bei mittlerer Hitze ohne Gewürze anschmoren.

Wenn die Champignons die gewünschte Farbe haben (ich bevorzuge sie hell und knackig), werden sie mit Salz, Pfeffer und Curry je nach Geschmack gewürzt. Auf den Curry dürft Ihr auf keinen Fall verzichten, dieser bringt den typischen Geschmack.

Nachdem die Pfanne eine Weile durchgezogen ist, mit der Knoblauchsoße servieren. Fladenbrot ist dazu auch nicht zu verachten.