Backen
Dessert
Fingerfood
Flambieren
Party
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelröllchen - schnell, lecker und raffiniert

mit Yufkablättern im Ofen gebacken

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.06.2013



Zutaten

für
1 Paket Teigblätter, (dreieckige Yufka-Blätter)
3 Äpfel, gepellt, entkernt, geachtelt und dann in Scheibchen geschnitten
2 EL Rosinen, in Rum eingeweichte, optional
1 TL Zimt
2 Becher Schmand
1 n. B. Calvados
4 EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Achtung: Yufkablätter immer unter einem feuchten Handtuch halten, sie trockenen sehr schnell aus und brechen dann.
Die Mengenangaben sind Beispiele – wie viel man wirklich braucht hängt davon ab, wieviel man in die Röllchen einrollt - wir mögen sie nicht so "dick" gefüllt.

Öl in ein Tellerchen gießen. Alles andere bereithalten.
Ofen auf 200°C vorheizen.

Ein Blatt, Spitze nach oben, auf die Arbeitsfläche legen, dünn mit Schmand bestreichen. Unten, 1 cm vom Rand entfernt, einen Löffel Schmand verteilen, darauf ein paar Apfelstifte, ein paar Rosinen, ein "Stäubchen" Zimt und etwa einen halben TL Zucker verteilen. Noch etwas Zucker auf das übrige Blatt streuen und wer will parfümiert nun mit ein paar Tropfen Calvados (nicht zu viel, sonst weicht alles durch) rechts und links etwas einschlagen und von unten zur Spitze hin aufrollen. Kurz im Öl drehen. So mit allen Blättern verfahren. Man kann dann noch ein wenig Zucker obendrauf streuen, muss dann aber beim Backen aufpassen, dass er nicht zu dunkel wird.

Backpapier auf ein Blech geben, darauf die Röllchen verteilen und bei 200°C Umluft 10 - 12 Minuten backen bis die Röllchen an den Rändern braun werden.

Nun kann man sie mit erhitztem Calvados flambieren und, falls es schon dunkel ist, dabei Zimtpulver darüber streuen - sieht aus wie Feuerwerk.

Die heißen Röllchen schmecken natürlich solo lecker, aber ganz arg lecker mit Vanilleeis.

Info: man kann die Röllchen auch in Fett in der Pfanne braten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Abacusteam

Hi, es gibt in der türkischen und arabischen Küche ganz viele süße Sachen mit Yufkateig. Die ganze Baklavas zum Beispiel. Ich habe immer ein Paket im Kühlschrank .... wenn Not am Mann ist, halten 3 oder 4 Blätter übereinander mit Fett dazwischen auch als Kuchenboden oder Pizzaboden her ... selbst guter deutsche Zwiebelkuchen läßt sich damit genauso machen wie Käsekuchen :-)). Danke für den Hinweis mit dem Mund-Verbrennen ... da hatte ich nicht drangedacht, aber es stimmt, die Dinger sind außen angenehm und innen höllisch heiß. lg ad

18.04.2017 09:32
Antworten
Fr8schk8ch

Super lecker. Kannte die röllchen mit yufka Teig bisher nur mit herzhafter Füllung. Man muss nur aufpassen, dass die Füllung,wenn sie direkt aus dem Ofen kommt, sehr sehr heiß ist

18.04.2017 06:38
Antworten