Auflauf
Europa
Hauptspeise
Italien
Nudeln
Pasta
Rind
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italialadys Cannelloni

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 19.06.2013



Zutaten

für
1 Pck. Cannelloni
n. B. Parmesan
500 g Hackfleisch
350 g Tomatensauce
1 Zwiebel(n), gehackt
2 Karotte(n), klein gewürfelt
Tasse Weißwein
50 g Mehl
50 g Butter
500 ml Milch
Muskat
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Hacksauce:
In einer Pfanne die gehackte Zwiebel und die Karotten mit Olivenöl anschwitzen, dann das Fleisch dazugeben und krümelig braten. Mit dem Wein ablöschen und diesen verdampfen lassen. Dann die Tomatensoße dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Ein Glas Wasser hingeben und alles 1 Stunde köcheln.

Bechamel:
In einem Topf die Butter schmelzen, das Mehl mit dem Schneebesen hineinrühren und langsam die Milch hinzufügen, so dass die Mischung dick genug ist, mit einer Prise Muskatnuss und Salz würzen.
Bevor die Cannelloni mit der Fleischsoße gefüllt werden ca. 1-2 Kellen von dieser in die Bechamel mischen.

Die restliche Fleischsoße in die Cannelloni füllen und diese nebeneinander in eine Auflaufform legen. Die Bechamel darauf geben, mit Parmesankäse bestreuen, im Ofen bei 180 Grad für 40 Minuten backen und servieren.

Dazu passt ein Salat und ein Glas Rotwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

italialady

Hallo fusselmami, Das du das Rezept ausprobiert hast finde ich toll. Ich denke, daß man die Gewürze nach seinem Geschmack hinzufügen kann. Auch wenn es nur 2 Sternchen sind, danke ich dir trotzdem dafür. ciao italialady

25.06.2013 18:21
Antworten
fusselmami

Wir haben das Rezept beim stöbern entdeckt und einfach direkt ausprobiert. Ist auf jedefall auch etwas für Kochanfänger, allerdings fand ich es doch zu fade und geschmacklos, das gilt leider für die HAcksauce wie auch für die Bechamelsauce. Aber es ist eine gute Grundlage, um es ordentlich auszubauen. Leider dafür nur 2 Sterne. Gruß fusselmami

24.06.2013 11:32
Antworten