Vorspeise
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
Schnell
einfach
gekocht
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Teufels Möhrensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 106 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 20.09.2004 280 kcal



Zutaten

für
500 g Möhre(n)
3 Zwiebel(n)
1 Chilischote(n)
2 EL Butter
1 Liter Gemüsebrühe oder Fleischfond
150 ml Orangensaft
4 EL Sahne
2 EL Crème fraîche
1 TL Ingwer
2 EL Petersilie
2 Tomate(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
280
Eiweiß
4,98 g
Fett
20,09 g
Kohlenhydr.
19,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Möhren, Zwiebeln und Chilischote klein schneiden. Fond und Butter zugeben. Garkochen und pürieren. Tomaten klein würfeln und mit übrigen Zutaten dazu geben. Rühren, fertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tenutacampin

Guten Tag, habe diese Suppe nach dem Kommentar von Gaia (aus dem Jahr 2004 Würzmethode) gemacht und zum Schluß noch eine Prise Piment dazugegeben. Wärmt dann noch mehr von innen. Kurz und gut: Eine sehr gute Gemüsesuppe, die vorspeisentauglich ist. LG Hanne

07.05.2019 13:48
Antworten
bandschie

Diese leckere Suppe habe ich bereits mehrfach gekocht und die family lässt keine Reste übrig. Heute kommt sie wieder auf den Tisch, nach den Feiertagen genau das Richtige. Wenn ich sie als Hauptgericht serviere füge ich kleine gebratene Hackbällchen aus Rinderhack dazu. Das passt sehr gut und sättigt. Die Tomaten lasse ich auch raus. Danke für das tolle Rezept.

28.12.2018 09:00
Antworten
schnucki25

tolle Suppe, einfach zu machen und sehr sehr lecker. Wird es auf alle Fälle wieder mal geben und wenn auch nur als Vorspeise. aber das wäre dann schon mal ein guter Einstieg 😋. LG

03.11.2018 11:05
Antworten
wi-brue

Sehr gut

24.01.2017 18:51
Antworten
vauzi

Habe heute Dein Rezept nachgekocht! Lecker, lecker,lecker!! Kommt in mein Kochbuch! Danke!!

20.11.2016 13:49
Antworten
Gaia

"Super-Gummi-Gut" diese Suppe. Schnell, einfach und sehr schmackhaft. Gibt von mir 5 Punkte. Aber ich wäre nicht Gaia, wenn ich nicht das Rezept ein wenig abgewandelt hätte.... Statt Ingwerpulver habe ich frischen Ingwer verwendet (gut! haselnußgroß - in dünne Scheiben geschnitten). Da ich keine frische Chilischote hatte, habe ich eine kleine (!) getrocknete genommen und im Mörser zerstoßen. Zuerst habe ich Ingwer und Chilischote zusammen mit den Zwiebeln angebraten. Anschließend habe ich die Möhren hinzu gegeben und ebenfalls 2 Minuten angebraten. Erst dann habe ich die Brühe (Rindsbouillon) hinzu gefügt. Die Röststoffe, die durch das sanfte Anbraten freigesetzt werden, geben dem Ganzen noch einmal eine ganz besondere Note.

29.11.2004 20:15
Antworten
Pewe

sehr schönes einfaches, schnelles und schmackhaftes Rezept. Der Orangensaft verleiht der Suppe eine besonders frische Note lg pewe

26.11.2004 13:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ines, hört sich gut an! Habe dein Rezept gespeicht und werde es bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren. LG Tina

28.10.2004 09:01
Antworten
Opnaah

Hallo Ines Ich habe jetzt Deine teuflische Möhrensuppe gemacht. Sie schmeckte super gut und kam bei meinen Gästen sehr Gut an. Wenn man sie als Vorspeise serviert, reicht sie aber für mindestens für 6 Personen. Den Rest haben meine Frau und ich am nächsten Tag nochmals aufgewärmt mit Wurst darin. schmeckte auch so gut. LG Andy

03.10.2004 22:09
Antworten
Akinome

hallo habe heute dein rezept entdeckt und werde es heute auch noch aus probieren hört sich ja lecker an gruss monika

22.09.2004 13:33
Antworten