gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Außergewöhnlicher Gemüsereis

passt besonders gut als Beilage zu Fisch, Fleisch oder Geflügel

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 19.06.2013



Zutaten

für
250 g Reis
1 kleine Paprikaschote(n), rot
1 kleine Paprikaschote(n), gelb
100 g Mais, (Zuckermais)
1 kleine Zwiebel(n)
1 kleine Zucchini
4 EL Sojasauce, salzig
1 EL Currypulver
1 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
etwas Olivenöl
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
evtl. Blüten, essbare, zum Dekorieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten. Währenddessen das Gemüse würfeln und anschließend eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen. Wenn die Pfanne heiß ist, das gewürfelte Gemüse ein paar Minuten, sodass es noch bissfest ist, andünsten.
Nachdem der Reis fertig ist, wird das Gemüse und der Zuckermais hinzugefügt und alles wird mit Currypulver, Paprikapulver und Sojasauce gewürzt. Nach Belieben noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Am besten sofort servieren. Den Reis kann man schön mit einer essbaren Blüte in der Mitte verzieren.

Dazu passen Fisch, Fleisch oder Geflügel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gourmettine

Hallo! Dieses Reisgericht ist sehr lecker! Sehr schöne, ungewöhnliche Würzung. Die Schnitzelwürfel wurden zuerst angebraten und dann nach und nach die Gemüse dazu gegeben. Obwohl ich in weiser Voraussicht die doppelte Menge gemacht habe, war der Topf viel zu schnell leer. VG Tiiine

01.08.2019 17:28
Antworten
schaech001

Hallo, ich habe alles an Gemüse reingegeben, was da war, also auch eine komplette Dose Mais, dafür die Reismenge etwas erhöht...und darüber bin ich auch froh, denn das war ja so lecker und nun können wir noch einmal davon essen. Liebe Grüße Christine

21.07.2019 14:42
Antworten
küchen_zauber

War sehr lecker. Dazu gab es Bratwürstchen. Foto folgt. LG

07.11.2017 09:08
Antworten
blubbsgadubbsga

Danke! Hat mich gefreut, dass das Rezept eine gute Anregung ist.

28.09.2016 09:57
Antworten
Schnullette

wow super lecker! hatte keinen Mais, hab stattdessen Tomaten genommen. und einen Teelöffel Zucker für den letzten kick

18.04.2016 19:20
Antworten
kira1504

Hallo, das Rezept ist super. Habe es schon öfters gekocht. Den Gemüsereis mache ich zu Fisch oder Putenspiesse. Beim Gemüse kann man auch etwas variieren. Letztes Mal hatte ich keinen Mais und habe dafür noch Broccoli und Frühlingszwiebeln dazu gegeben. Richtig lecker. Danke für das tolle Rezept.

06.04.2016 11:27
Antworten
Lacwyn

Hallo :) Wir haben das Rezept heute ausprobiert, haben es allerdings leicht verändert. Wir haben Hähnchenbruststücke dazugegeben, dieses mit der Zwiebel und 2 Knoblauchzehen (klein gehackt) angebraten, dann das Gemüse mitgedünstet, den Reis hinzugegeben und alles nach Rezept gewürzt. Dazu gab es ein wenig Joghurt. Beim nächsten Mal werde ich noch eine Kartoffel gewürfelt mit hinzugeben, das ist bestimmt richtig lecker! Vielen Dank für dieses tolle Rezept :)

28.10.2015 19:12
Antworten
blubbsgadubbsga

Hallo, vielen Dank für das Lob! Freut mich sehr, dass euch der Reis so gut geschmeckt hat. Viele Grüße Hendrik

08.05.2014 11:34
Antworten
Goerti

Hallo, dein Reis schmeckt klasse. Schön würzig! Geht alleine als Hauptspeise, so hatten wir den Reis beim ersten mal. Und heute habe ich noch klein geschnittene Putenschnitzel angebraten und dazu gegeben. Den Kindern hat es sehr gut geschmeckt und mir auch. Grüße Goerti

27.03.2014 16:45
Antworten