Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.06.2013
gespeichert: 41 (0)*
gedruckt: 208 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2003
121 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Kohlrabi, kleine bis mittlere, geschält, klein gewürfelt
2 m.-große Kartoffel(n), oder auch 3, klein gewürfelt
Zwiebel(n), fein gwürfelt
1 Zehe/n Knoblauch, fein blättrig geschnitten
2 TL Kräuter, italienische, ganz fein gerebelt
1/2 TL Paprikapulver, knapp bemessen, geräuchertes
1 Msp. Chiliflocken, sehr scharfe, gemahlen
2 TL, gehäuft Brühe, gekörnte
 n. B. Pfeffer, aus der Mühle
100 ml Pflanzencreme, oder Sahne (je nach Vorliebe süße ode saure)
1 EL Sonnenblumenöl
200 ml Wasser, evtl. 250 ml

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Topf erhitzen und das Öl hineingeben, dann die Zwiebelwürfel etwas anbraten, den Kohlrabi und die klein gewürfelten Kartoffeln dazu geben. Alles etwas anbraten, dann den Knobi und die anderen Gewürze ebenso zufügen, einmal gut durchrühren und mit dem Wasser aufgießen. Herd auf ganz klein schalten und ein paar Stunden ziehen/ganz sanft köcheln lassen. Dann die Sahne unterrühren.

Jetzt könnte man die Suppe schon essen, damit sie ein wenig mehr Bindung bekommt, kann man 2/3 davon pürieren oder nur einmal kurz mit dem Pürierstab durch, so dass noch "Bröckchen" bleiben.

Ganz lecker mit frischem Olivenbrot und einem grünen Salat.

Im slowcooker:
alles in den Topf werfen, nur die Sahne nicht, und 7 Stunden auf low ... 8 oder 9 machen auch nichts ... dann erst die Sahne unterziehen und einen Teil, falls gewünscht, pürieren.