Banana Cream Pie mit Baiserhaube


Rezept speichern  Speichern

Banana Cream Pie with Meringue

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 14.06.2013



Zutaten

für

Für den Teig:

10 Waffeln, (Waffelhörnchen für Eiscreme)
½ TL Salz
1 EL Zucker, weiß
4 EL Butter, geschmolzen

Für die Füllung:

500 ml Milch
4 große Eigelb
150 g Zucker, weiß
½ TL Vanilleextrakt
30 g Speisestärke
2 EL Butter, kalt, in Stücken
75 g Schokolade, Zartbitter-, fein gehackt
2 EL Milch, für die Schokoladenmasse
2 Banane(n), in 1 cm dicke Scheiben geschnitten

Für den Baiserbelag:

4 große Eiweiß
65 g Zucker, weiß
¼ TL Weinstein, (Weinsteinpulver)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Den Ofen auf 175 Grad, Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Waffelhörnchen mit dem Salz und dem Zucker entweder im Mixer oder mit einem Nudelholz zerkrümeln. Die Krümel in eine Schüssel geben. Die geschmolzene Butter hinzufügen und alles gut vermischen. Die Mischung in eine 24 cm Springform pressen, an den Rändern hochziehen, die Springform in den Ofen geben und die Keksmischung für 10 bis 12 Minuten goldbraun backen. Die Springform aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

In einem Topf 500 ml Milch auf mittlerer Hitze zum Simmern bringen. In einer großen Schüssel die Eigelbe, 150 g Zucker und den Vanilleextrakt rühren, bis die Mischung hellgelb und glatt ist. Dann die Speisestärke hineinrühren. Die warme Milch langsam in die Eimischung gießen und gut vermischen. Die Mischung wieder in den Topf gießen und auf dem Herd bei mittlerer Hitze unter konstantem Rühren ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eindickt und zu blubbern beginnt. Die Butterstücke in die Sauce geben und schmelzen lassen. Die Füllung nun durch ein feinmaschiges Sieb in eine große Schüssel gießen und unter häufigem Umrühren abkühlen lassen.

Die Schokolade in den verbliebenen 2 EL Milch in einem kleinen Topf auf dem Herd bei mittlerer Hitze schmelzen, danach etwas abkühlen lassen. Die Schokolade auf der Keksmischung verteilen, dabei auch an den Rändern hochziehen. Die Bananenstücke auf den Keksboden geben, die Vanillesauce über die Bananen gießen. Die Springform abdecken und im Kühlschrank für 1 Stunde kaltstellen.

Den Ofen wiederum auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
In einer großen Schüssel die Eiweiße mit dem Mixer auf mittlerer Geschwindigkeit schaumig schlagen. Das Weinsteinpulver und die Hälfte des Zucker hinzufügen. Die Eiweißmasse weiter schlagen, bis sie milchig ist, dann den restlichen Zucker einrieseln lassen und die Masse ca. 5 Minuten weiterschlagen, bis sie sehr steif ist. Die Springform aus dem Kühlschrank nehmen und das Baiser als Haube auf die Füllung geben, dabei kleine Spitzen formen. In den Ofen geben und für 5 bis 8 Minuten backen, bis die Spitzen goldbraun sind. Die Form aus dem Ofen nehmen und bei Raumtemperatur für 1 Stunde und 30 Minuten abkühlen lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sukeyhamburg17

Hallo Stefan, ...ich konnte leider nicht eher antworten als heute... Schade, dass du keinen Kommentar gegeben hast, wie's denn nun war....... und auch leider kein Foto eingestellt hast.... Wenn du eine Springform mit 24 cm Durchmesser nimmst, ist es ja eine kleinere. Also, auch weniger Kuchenstuecke. Man bekommt, in deutschen Kuchenstuecken gemessen, 8 heraus,. In amerikanischen Kuchenstuecken gemessen, bekommt man 16 daraus, warum? Nun, wir schneiden die Stuecke kleiner.... Noch zum Rezept - der Banana Cream Pie ist eine Institution hier in den USA. Und dieses Rezept ist ein klassisches. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

01.02.2016 20:15
Antworten
StefanFeuz

PS: es währe super wenn du noch angeben könntest für ca. wie viele Personen z.b Kuchenstücke das Rezept ist.

20.07.2015 12:27
Antworten
StefanFeuz

Deine Füllung werde ich gleich morgen mit nem Lehrling ausprobieren. Schade noch kein Foto ;) .

20.07.2015 12:26
Antworten