Europa
Vegetarisch
Schnell
einfach
Aufstrich
Frühstück
Deutschland
Käse
Camping
Gluten
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Obazda

bayrische Käsespezialität - auch Obazta, oder Obatzter gennant, was soviel wie Angemachter bedeutet

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.06.2013 717 kcal



Zutaten

für
350 g Camembert(s), reifer
200 g Doppelrahmfrischkäse oder Kräuterfrischkäse
6 EL Butter, zimmerwarme
3 EL Bier, (Exportbier)
2 Zwiebel(n), geschälte und fein gehackte
1 EL Schnittlauch, fein gehackt
½ TL Paprikapulver, edelsüß
½ TL Kümmel, gem.
Salz und Pfeffer, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
717
Eiweiß
25,08 g
Fett
66,99 g
Kohlenhydr.
4,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Camembert, in kleine Würfel geschnitten oder mit der Gabel zerdrückt, mit dem Frischkäse gut mischen. Die Butter, die Gewürze und das Bier unter die Käsemasse rühren. Die Zwiebeln zur Käsecreme geben und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Obazda noch einmal abschmecken und den gehackten Schnittlauch untermengen.
Den Obazda mit etwas gemahlenem Paprikapulver bestreuen oder mit einigen geschnittenen Zwiebelringen belegt dekorieren und mit Brezeln oder Brot, Radi (bayrischer Rettich) und frischen Radieschen servieren.

Als Getränkt passt ein typisch bayrisches, kaltes Bier dazu.

Anmerkung: Salzstangen als Deko sehen auch hübsch aus!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Petra-Mohr

Ich könnte mich reinlegen in das Super leckere Rezept.Hatte es gestern morgen zubereitet dann bis zum Abend kalt gestellt und mit frischen Brezel und frisches selbstgebackenes Brot serviert. Klasse.....

02.05.2020 11:49
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe auch die Tage dein Rezept ausprobiert. Ganz traditionell mit Laugengebäck hat uns der Obazda sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

18.11.2019 19:21
Antworten
Avelinde

Hallo DolceVita, danke für Deinen netten Kommentar! LG Avelinde

15.09.2018 14:48
Antworten
DolceVita4456

Ein Obazda darf bei einem bayrischen Brunch nicht fehlen. Ich habe lediglich ein kleines bisschen mehr Bier dazugegeben. Trotzdem, dass es ja noch viele andere Köstlichkeiten gab, haben die Gäste beim Obazda ordentlich zugelangt. Danke für das schöne Rezept. LG DolceVita

13.08.2018 09:27
Antworten
Avelinde

Hallo Jenny, danke für die nette Rückmeldung! Gruß Avelinde

28.03.2016 21:55
Antworten
JennyvS

Sehr lecker, schnell und einfach gemacht, tolle Würze. Und einen Grund zum Bier trinken hat man außerdem... :-)

28.03.2016 16:21
Antworten
Avelinde

Hallo Agnusdie, freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat! Lieben Dank auch für das tolle Bild :-))! Gruß Avelinde

25.06.2015 23:52
Antworten
agnusdie

sehr, sehr lecker, auch ohne den Frischkäse

25.06.2015 21:46
Antworten
Avelinde

Hallo Gutschiii, freut mich, dass es Dir geschmeckt hat. Gruß Avelinde

13.07.2013 03:33
Antworten
gutschiii

lecker, und schnell gemacht ..........

12.07.2013 19:47
Antworten