Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Schmoren
Eintopf
Kartoffeln
Pilze
Vollwert

Rezept speichern  Speichern

Veganes Gemüsecurry

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.06.2013 782 kcal



Zutaten

für
4 EL Rapsöl
4 m.-große Kartoffel(n)
Salzwasser
1 m.-große Möhre(n)
7 Champignons, braune
1 Paprikaschote(n), gelb
1 kleine Zucchini
½ Aubergine(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Zwiebel(n), rot
11 Kirschtomate(n)
1 große Banane(n)
1 Mango(s)
2 Peperoni
4 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Basilikum
1 Bund Koriandergrün
1 Stück(e) Ingwer (4 cm)
1 Stange/n Zimt
4 TL, gehäuft Currypaste, vegane (Madras)
2 TL Garam Masala
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
2 TL, gehäuft Currypulver
500 ml Kokosmilch
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
782
Eiweiß
15,17 g
Fett
54,45 g
Kohlenhydr.
57,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln schälen, achteln und in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten vorgaren. Die Möhre waschen oder schälen und in Stifte (ca. 2 cm Länge) schneiden. Ebenso mit der Zucchini, der Aubergine sowie der Paprika verfahren. Die Frühlingszwiebeln in Ringe, die rote Zwiebel in Streifen schneiden. Die Champignons putzen und vierteln, die Kirschtomaten halbieren und die Stielansätze entfernen.

Die Banane schälen und in Scheiben, die Mango schälen und in Würfel schneiden. Den Knoblauch und den Ingwer schälen und zusammen mit den Peperoni (samt Kernen) sowie dem Basilikum fein hacken. Getrennt davon den Koriander fein hacken.

Das Öl in einem großen Topf oder Bräter erhitzen (ca. auf 3/4 der Maximaltemperatur) und darin zunächst nur die Kartoffeln, die Möhre, die Zimtstange sowie die Champignons ca. 3 Minuten lang anbraten.

Anschließend die Zucchini, die Aubergine, die Paprika, die rote Zwiebel und die Frühlingszwiebeln dazugeben. Unter gelegentlichem Wenden so lange braten, bis das Gemüse Farbe genommen hat.

Dann die Hitze reduzieren (ca. auf die Hälfte der Maximaltemperatur) und die Mischung aus gehacktem Knoblauch, Peperoni, Ingwer und Basilikum sowie die Currypaste, das Currypulver, das Garam Masala und den Kreuzkümmel beimengen. Alles unter häufigem Rühren ca. 5 Minuten weiter braten.

Danach die Banane, die Mango und die Kokosmilch dazugeben. Das Curry ca. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, eine Minute vor Ende der Kochzeit die halbierten Kirschtomaten unterrühren. Nach Belieben noch mit einer Prise Salz abschmecken und zuletzt die Zimtstange entfernen.

Mit (Vollkorn-) Basmatireis und einem Klecks Sojajoghurt auf einem Teller anrichten. Mit dem gehackten Koriander bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vegan_Chef

Oh, es freut mich zu hören, dass Du noch Currypaste gefunden hast und noch mehr natürlich, dass dein Weihnachtsessen ein Erfolg geworden ist! :-) Vielen Dank für die super Bewertung!

26.12.2015 17:20
Antworten
Loredana37

Hab die Currypaste im Bioladen bekommen. Also..ich hab zwar die Kartoffeln vergessen aber mega lecker. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich ess ja grundsätzlich wesentlich leckerer, seid ich vegan lebe aber dein Rezept ist für Festtage echt perfekt. Wird definitiv wiederholt ♥

24.12.2015 18:47
Antworten
Vegan_Chef

Currypaste sollte jeder gut halbwegs sortierte, etwas größere Supermarkt im Sortiment haben. Ich kaufe meine gerne im Bioladen (--> weniger Zusatzstoffe :-) ) Falls Du speziell eine "Madras"-Currypaste nicht finden solltest, kannst Du alternativ auch eine andere nehmen; es sollte aber schon eine indische sein und nicht z.B. Thai Curry oder sowas, weil das den Charakter des Gerichts doch arg verändern würde. Ich hoffe, Du wirst noch rechtzeitig bis Weihnachten fündig! :-) LG

19.12.2015 21:22
Antworten
Loredana37

Huhu Vegan_Chef, wo bekomm ich denn Currypaste?

19.12.2015 10:07
Antworten
Loredana37

Na den bekommst du auf jeden Fall :-) Versprochen. Freu mich jetzt aufs Weihnachtsessen ♥

12.12.2015 16:27
Antworten
Vegan_Chef

Das freut mich zu hören! Bin gespannt auf Deinen Bericht, wie es geschmeckt hat. :-)

11.12.2015 12:39
Antworten
Loredana37

Ich denke, das gibts bei mir Weihnachten :-)

11.12.2015 01:47
Antworten
Vegan_Chef

Hallo Küchenulbi, es freut mich sehr, dass mein Gemüsecurry euch geschmeckt hat. Vielen Dank für die super Bewertung! :-)

25.11.2015 16:18
Antworten
Kücheneulbi

Sehr schönes Rezept, kann man nur empfehlen! Wir haben allerdings die Kartoffeln weg gelassen, da es bei uns Reis dazu gab. Bei der Kokosmilch haben wir auch etwas gespart und statt dessen mit etwas Gemüsebrühe aufgefüllt. Sehr lecker und von der Menge her absolut ausreichend. Danke und schöne Grüße!

24.11.2015 11:20
Antworten