Aufstrich
Frühstück
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nuss Nougat Creme selbst gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.06.2013



Zutaten

für
100 g Haselnüsse, oder Walnüsse, oder Erdnüsse
2 EL Sonnenblumenöl, oder Ölsorte nach Geschmack
100 g Schokolade, Sorte nach Geschmack
1 EL Kakaopulver, schwach entölt
1 Prise(n) Salz
1 EL Milchpulver, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Nüsse in einer Pfanne etwas anrösten. Die Schokolade auf dem Herd, im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.
Die Nüsse in einem Mixer so lange mahlen, bis die Masse durch das Öl der Nüsse pastös wird.Dann Öl, Kakaopulver und geschmolzene. Schokolade zugeben und erneut gründlich mixen.
Wer mag, fügt auch die Prise Salz und das Milchpulver dazu. Für mehr Süße Zucker oder Stevia hinzugeben.
Fertige Creme in ein Glas füllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BrutzelMic

Danke, aufgrund meines Palmöl Boykotts ist das Rezept schon wichtig geworden. Die letzten Ergebnisse von Ökotest sind erschreckend gewesen. Da gibt es Palmölfreie Produkte und dann sind andere Schädliche Stoffe drin.Wer mag schon Mangelhaft und ungenügend getestete Produkte essen. Man kann ja beim Rezept noch etwas variieren. Weniger Schokolade würde es sicher sehr weich machen. Je nachdem ob man die Creme im Kühlschrank aufbewahren möchte oder draußen. Olivenöl oder Kokosöl macht natürlich fester. Rapsöl weicher und flüssiger. Man kann ja auch Probieren alle Drei Öle und Fette zu verwenden. Kokosöl ist in maßen nicht ungesund. Es hat auch wertvolle InhaltsstoffeEin paar Gesättigte Fette sind bei gesunder Lebensweise überhaupt nicht schlimm. Unterschiedliche Fettsäuren sind immer besser. Auch Hühner und Geflügelfett ist da zu nennen. Natürlich könnte man aufgrund der Transportwege weniger mit Kokosöl arbeiten.Ich mag das Aroma und Inhaltsstoffe aber kaufe auch gern Regionalwr. Ich werde den Kindern und mir wieder mal eine Creme zaubern.

23.10.2018 20:52
Antworten
sirius_13

Minimalistisch! Genau die Zutaten, die in eine Schoko-Nuss-Creme gehören und nicht mehr! Schmeckt sehr lecker. Wird sehr homogen, wenn die fertige Masse im Mixer bei rel. niedriger Drehzahl länger (etwa eine Viertelstunde) gerührt wird.

06.07.2017 11:27
Antworten