Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Rind
Schmoren
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chili con Carne - eine echte Version aus Amerika

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 12.06.2013



Zutaten

für
900 g Hackfleisch vom Rind
450 g Salami (Finocchiona), ohne Pelle oder andere italienische Würstchen
3 Dose/n Kidneybohnen (à 425 g), abgetropft
1 Dose Bohnen in scharfer Sauce (Chilibohnen, 425 g)
2 Dose/n Tomate(n) (à 800 g) mit Saft
1 Dose Tomatenmark (170 g)
1 große Zwiebel(n), gehackt
3 Stange/n Stangensellerie, in feine Stücke geschnitten
1 Paprikaschote(n), grün, geputzt, in Stücke geschnitten
1 Paprikaschote(n), rot, geputzt, in Stücke geschnitten
2 Chilischote(n), grüne, geputzt, in Stücke geschnitten
1 EL Bacon, klein geschnitten
100 ml Rotwein
150 ml Rinderbrühe
2 EL Chilipulver
1 EL Worcestershiresauce
1 EL Knoblauch, fein gehackt
1 EL Oregano, getrocknet
½ TL Kreuzkümmel, evtl. etwas mehr
2 TL Tabasco
1 TL Basilikum, getrocknet
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarz
1 TL Cayennepfeffer, evtl. etwas mehr
1 TL Paprikapulver
1 TL Zucker, weißer
½ EL Kakaopulver, ungesüßt, evtl. etwas mehr

Außerdem:

225 g Cheddarkäse, evtl.
n. B. Chips (Tortilla-Chips)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
In einem großen Topf das zerkrümelte Hackfleisch und die zerkrümelte Wurst bei mittlerer Hitze anbräunen. Überschüssiges Fett danach entfernen. Die abgetropften Kidneybohnen, Chilibohnen, Dosentomaten und das Tomatenmark hinzugeben.

Zwiebel, Sellerie, grüne und rote Paprika, Chilischoten, Baconstücke, Rinderbrühe und Rotwein hinzufügen. Chilipulver, Worcestershiresauce, Knoblauch, Oregano, Kreuzkümmel, Tabasco, Basilikum, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Paprikapulver und Zucker dazugeben und umrühren. Den Deckel auf den Topf legen.

Das Chili bei geringer Hitze mindestens 2 Stunden leise köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Nach 2 Stunden das Chili noch einmal abschmecken. Danach noch 1 Stunde simmern lassen. Je länger das Chili köchelt, desto besser schmeckt es. Danach den Topf vom Herd nehmen und das Chili con Carne servieren.

Hinweis: Man kann das Chili auch einen Tag im Voraus kochen und es im Kühlschrank aufheben und am nächsten Tag aufwärmen, es schmeckt dann noch besser.

Zum Servieren das heiße Chili in tiefe Teller geben, ggf. noch Tortillachips und geriebenen Cheddarkäse darauf geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sukeyhamburg17

Hallo ally-kocht, lieben Dank fuer dein feedback und fuer die 5 Sterne, das ist super, das freut mich kolossal!! Wunderbar, dass das Chili euch so super schmeckt, tirili!!! Und - danke dir sehr fuer dein Lob ob meiner anderen Rezepte, die du nachgkocht hast, macht mich gluecklich!! Hach, einfach primaschoen! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

17.01.2018 16:45
Antworten
ally-kocht

Ich habe schon einige deiner Rezepte nachgekocht und bin immer wieder begeistert. 😉 Dieses Chili ist Weltklasse! Das beste Chili, dass ich je gekocht habe und ich habe in den letzten Jahren diverse Rezepte ausprobiert. 😉 Hier gibt es seit einigen Monaten häufiger Chili und nur noch nach deinem Rezept! Wir, darunter ein sehr mäkeliges Kleinkind, und auch unsere Gäste waren begeistert und das Rezept wurde auch schon weitergegeben. Es ist mit all seinen Zutaten perfekt, nur die Schärfe passe ich an. 5*!

16.01.2018 00:45
Antworten
sukeyhamburg17

Halo exter1984, oh, so lieben Dank fuer deinen Kommentar und die 5 Sterne, das freut mich ungemein!! Super, dass es dir und deinen Gaesten so gut geschmeckt hat.. ich freu mich echt! ueber deine Zeilen. Macht mich gluecklich!! Ja, jetzt kommt auch wieder die kuehlere Zeit, da ist dann Chili-Zeit! Hier auch..... Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

21.10.2017 23:36
Antworten
exter1984

Hallo, ich habe das Chili schon so oft gekocht und es ist fantastisch! Zum letzten Silvester habe ich es auch gekocht und der riesen Topf war am Ende leer einige Gäste habe. 3 oder mehr Teller gegessen! Leute lasst euch nicht vor den ganzen Zutaten abschrecken, da ist das beste Chili was ich je gegessen habe! Traut euch dieses Rezept hat mehr als diese mageren Bewertungen verdient. Wenn ich es das nächste mal koche wird es auch noch ein Bild bekommen. sukeyhamburg17 vielen Dank für dieses super leckere Chili Rezept!

21.10.2017 18:10
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo BenGunn, lieben Dank fuer deinen Kommentar und - ich freu mich, dass es dir so gut geschmeckt hat, klasse! Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

01.02.2016 20:43
Antworten
BenGunn

Kakao ein muss, das Rezept ist der Hammer, habe kein Hack gehabt und meine Kuh einen Tag vorher in Guinness eigelegt, als Singel hat man dann schon eine Woche zu essen. Awesome

30.09.2015 12:07
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo Moehrenmimi, auch nach der laengeren Zeit moechte ich dir einen Dank geben fuer deinen Kommentar und auch fuer die Sterne. Und dass es dir so gut geschmeckt hat, obwohl du eine gute Menge vom Rezept weggelassen hast... und auch gem. Hackfleisch verwendet hast..... Ja, die Kochzeit ist lang, aber auch berechtigt, da sich dann alles wunderbar verbindet und noch - viel - besser schmeckt als nur ganz kurz gekoechelt. Liebe Gruesse und happy cooking, Susan

01.02.2016 20:41
Antworten
Möhrenmimi

Hallo, Sukeyhamburg! Da ich heute kein Mittagessen hatte, weil ich unterwegs war, ich Chili con carne liebe und es rein zufällig unter den Rezepten der Woche auftauchte: Ich bin grad dabei, es mir zuzubereiten. Ich traue mich aber mal anzumerken, dass die Zutatenliste schon extrem ist..... Ist vermutlich auch der Grund, warrum es noch keine Bewertung gibt. Und ehrlich gesagt: Ich streiche auch einfach alles mögliche weg. Ich habe immer Vorratshaltung, aber so einiges hält sich ja nicht und gibts auch nicht immer. Bei mir fällt also weg: Staudensellerie, Wein, Paprika rot/gelb, Salami, Cheddar.... den simplen Rest (*lol*) habe ich wohl vorrätig. Da ich jedoch nicht gern extrem scharf esse, werde ich sicher auch nicht so viel Chili, Tabasco und Cayennepfeffer verwenden.... Ist es dann noch das Rezept? Keine Ahnung. Ich mache es auch mit gemischtem Hackfleisch, das ist immer meine erste Wahl, da es nicht so trocken ist, wie Rind pur. Sehr schön finde ich die Idee mit dem Kakao. Das habe ich schon mal gemacht und fand es super! Sonst sei bitte nicht böse: Diese gigantische Einkaufsliste schreckt bestimmt eher ab. Außerdem ist es viel zu viel für eine Person (aber steht ja auch auch da, dass es für 4 sein soll, ist also nur mein Problem). Es ist auch etwas schwierig, die Paprika vielleicht zu teilen oder vierteln, wenn man sie dann nicht spätestens anderntags weiterverwenden kann oder will. Ich habe eine ziemlich kleine grüne Paprika im Topf, weil ich den eher herben Geschmack gut finde. Falls was übrig bleibt: Ich friere es dann ein. Geht mit Chili ganz gut. Nicht ganz nachzuvollziehen ist für mich auch die Kochzeit. Mindestens 2 Stunden??? Ich finde, eine halbe Stunde mehr als genug, sofern die Paprika sich nicht völlig aufgelöst haben sollen..... Ich mag es, wenn man die Stücke noch sieht und sie einigermaßen Biss haben. Aber vielleicht hat es nur damit zu tun, dass es wirklich am besten schmeckt, wenn es richtig gut durchgezogen ist? Das wäre absolut wahr. Man sollte das Chili am besten einen Tag vor Verzehr zubereiten, dann schmeckt es wirklich zum abheben! Wie auch immer: Ich war gerade kosten und es schmeckt hervorragend, auch ohne einige Zutaten, wie ich schrieb. Ich empfehle den evtl. Nachkochern: Unbedingt den Kakao verwenden!!! Das ist der Hit!

30.05.2014 18:09
Antworten