Europa
Festlich
Flambieren
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Party
Rind
Snack
Sommer
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Warmes Carpaccio

karamellisiertes Rinderfilet auf Buttersoße mit Tomaten und Rauke

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 11.06.2013



Zutaten

für
1 Schalotte(n)
1 EL Olivenöl
125 ml Weißwein
150 ml Geflügelbrühe
2 EL Weißweinessig
1 Bund Rauke
4 EL Pinienkerne
400 g Rinderfilet(s), (in dünnen Scheiben, ca. 3 mm)
etwas Salz
etwas Pfeffer
etwas Zucker
½ TL Mehl
130 g Butter, kalte
40 g Parmesan, gehobelt
einige Tomate(n), gehäutet, entkernt und geviertelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Schalotte abziehen, grob würfeln und in 1 EL Olivenöl in einem Topf glasig dünsten. Mit Weißwein, Geflügelbrühe und Weißweinessig ablöschen, aufkochen und bei starker Hitze auf etwa 100 ml einkochen. Rauke putzen, waschen und trocken schleudern. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Rinderfilet zwischen Klarsichtfolie mit einem Plattiereisen oder einem Stieltopf sehr dünn plattieren. Die Reduktion durch ein Sieb gießen, wieder in den Topf gießen und erneut aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Mehl unter Rühren einrieseln lassen und erneut aufkochen. Kalte Butter in kleinen Würfeln nach und nach mit dem Schneebesen einrühren und schmelzen. Etwas Soße auf 4 Teller geben und das Fleisch darauf verteilen. Mit etwas Zucker bestreuen. Das Fleisch mit einem Gas- oder Crème brûlée-Brenner kurz abflämmen. Tomaten, Rauke, Pinienkerne und gehobelten Parmesan darüber verteilen und mit der restlichen Soße beträufeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.