Philadelphia-Kuchen mit Schweinen im Schlamm


Rezept speichern  Speichern

Für 16 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.06.2013



Zutaten

für
200 g Löffelbiskuits
70 g Butter
3 Pck. Frischkäse (Philadelphia Classic) à 175 g
300 g Joghurt, 1,5% Fett
3 EL Zitronensaft
1 Dose Pfirsich(e)
1 Pck. Gelatinepulver, weiß
150 ml Pfirsichsaft
75 g Zucker
466 g Schokoriegel (Kitkat, keine Chunkys)
400 g Schokolade, Vollmilch oder zartbitter
200 g Marzipanrohmasse, rosa

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Löffelbiskuits in eine Gefriertüte geben, verschließen und mit der Backrolle zerkleinern. Die Butter schmelzen und mit den Bröseln vermischen. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken, dabei einen kleinen Rand lassen und die Kitkat am Rand aufstellen und mit den restlichen zuvor weggeschobenen Bröseln festdrücken.

Philadelphia, Joghurt und Zitronensaft mit einem elektrischen Handrührgerät vermengen. Pfirsiche in Würfel schneiden. Die Gelatine in 150 ml Pfirsichsaft 10 Min einweichen. Zucker hinzufügen und alles unter gelegentlichen Umrühren erwärmen, bis sich die Gelatine gelöst hat. Anschließend zügig unter die Creme rühren und die Pfirsichwürfel unterheben. Alles in die Springform füllen. Den Kuchen 3 Std kalt stellen.

Aus der Marzipan Rohmasse Schweine herstellen.
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und auf die Füllung in der Torte geben. Die Marzipanschweine in die noch weiche Schokolade drücken.
Den Springformrand abnehmen und evtl noch mit einer Schleife die Kitkats leicht festbinden damit sie nicht verrutschen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Biba03

Danke für das Rezept! Der Kuchen war sehr lecker und optisch ein echter Hingucker! Ich habe allerdings ein paar Rezeptabweichungen machen müssen. Ich hatte nur eine 28 cm Springform und habe deswegen etwas mehr Teig genommen etwa 300 g Löffelbiskuit. Ich habe dann auch deutlich mehr Butter gebraucht in etwa 170 g. Da die Torte für einen Peppa Wutz Kindergeburtstag war, habe ich mit Peppa Wutz Figuren anstatt Marzipanfiguren dekoriert. Und ich habe Duplos genommen. In den Schokoüberzug habe ich auch etwas Sahne, da viele hier den Tipp gaben. Danke dafür! Da ich nur eine Packung Dr O..... Gelatine fix (= 2 Beutel) zuhause hatte und war ich mir dann unsicher, ob das reicht für die Füllung. Glücklicherweise habe ich dann ein ähnliches Rezept im Netz mit Gelatine fix gefunden, so dass ich dann 300 g Frischkäse und 400 g Joghurt genommen habe wie es in dem anderen Rezept angegeben war. Das hielt super. Statt Pfirsiche kamen bei uns Kirschen in die Füllung. Schade, dass die Schokoriegel so leicht abfallen beim Anschneiden. Beim nächsten Mal würde ich mir die Mühe machen und die mit Kuvertüre ankleben. Aber wirklich eine tolle Torte! Meine Tochter war glücklich!

03.08.2017 23:55
Antworten
Tjorven1969

Ich habe den Kuchen für meinen Sohn (Spitzname Frosch) gemacht. Deshalb sitzen in seinen Trog auch Frösche 🐸. Der Kuchen war superlecker, allerdings hatten auch wir das Problem mit der zu dicken und festen Schokodecke. Da muss ich beim nächsten Mal etwas zurückhaltener sein. Danke für das Rezept 😊

05.07.2017 15:46
Antworten
Marie1907

Hallo, ich habe das Rezept gewählt, weil ich keine so mächtige Füllung wollte. Geschmacklich und optisch war der Kuchen mega :) Allerdings hatte ich durch die weiche Masse Probleme beim Schneiden. Teilweise sahen die Stücke nicht schön aus. Trotzdem kam er bei allen Gästen sehr gut an. Danke für's Rezept. Viele Grüße Marie

30.01.2017 00:45
Antworten
Steffante

Huhu! Ich wollte den Kuchen am Wochenende als Geburtstagskuchen machen. Habe da eine Frage: Reichen da die kleinen KitKat oder sollte ich besser die großen nehmen? Danke und liebe Grüße Steffi

11.09.2016 20:46
Antworten
sayvona

20.07.2016 10:07
Antworten
JohannesSiegburg

Danke für das Rezept! Eine wirklich witzige Idee. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt: * Für den Boden musste ich mehr Butter nehmen, da er sonst wieder auseinandergebröselt wäre. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich nur eine kleine Springform verwendet habe (ich glaube, 18 cm Durchmesser), für die man die Rezepte normalerweise halbiert. Vielleicht hat dieses Prinzip hier einfach nicht funktioniert. * Für den Rand habe ich Yogurette-Riegel genommen (die ganz normalen mit Erdbeergeschmack), denn die konnte ich mir wegen ihrer Formnoch den Holzkübel noch besser vorstellen. * Wegen der Yogurette entschied ich mich auch dazu, eine Erdbeerfüllung zu machen. Dafür hab ich Erdbeeren püriert und mit der Gelatine erhitzt (hab Blattgelatine genommen), anschließend mit der Joghurt-Frischkäse-Masse und klein geschnittenen Erdbeeren verrührt. Etwas Probleme hatte ich mit dem Formen der Schweine. Die Marzipanmasse war nach dem Einfärben wahrscheinlich einfach zu weich und deshalb sehr klebrig. Ich hätte sie wohl noch mal im Kühlschrank fest werden lassen sollen. Für die Schokodecke werde ich beim nächsten mal nur die Hälfte der Schokolade nehmen und etwas Sahne unterrühren. Sie war nämlich sehr dick und hart; Sahne macht sie geschmeidiger. Etwas schade war, dass der Matschkübel (also die Schokoriegel) beim Schneiden der Torte auseinanderfielen. Hat da jemand einen Tipp?

26.08.2014 20:53
Antworten
Dilo1977

Hallo Johannes das ist kein Problem das schöne am backen ist, das man auch andere Varianten ausprobieren kann. Wünsche noch viel Spaß bei ausprobieren. Liebe grüsse dilo

04.10.2014 00:59
Antworten
xbeerex

Vielen Dank für dieses süße Rezept! Ich habe diesen "Schweinekuchen" auch zum Kindergeburtstag gemacht und die Optik war natürlich der Renner. Was ich persönlich nicht soo lecker fand, war die Mischung innen Pfirsich - außen Schoki. Könnte mir das aber auch gut mit Erdbeeren vorstellen. Die Rezeptbeschreibung war sehr gut, hatte vorher noch keinen Philadelphiakuchen gemacht. Herzliche Grüße, xbeerex

14.05.2014 20:43
Antworten
Dilo1977

Hallo xbeerex kommt zwar spät meine Antwort sorry. Ja es ist kein Problem den Kuchen auch mit Erdbeeren oder anderem Obst zu machen, experimentieren ist immer gut 👍liebe grüsse dilo

04.10.2014 00:56
Antworten
rosenbine04

Hallo Dilo1977, Danke für das tolle Rezept .Sie kam total gut an auf den Kindergeburtstag. Leider habe ich vergessen ein Bild hoch zu Laden . Lg rosenbine

15.09.2013 16:09
Antworten