Backen
Europa
Kekse
Schweiz
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pfaffenhüetli-Zitronen

Weihnachtsguetzli

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 12.11.2001 385 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Butter oder Margarine
100 g Zucker
1 Ei(er)
1 Eigelb
1 Zitrone(n), unbehandelt, die abgeriebene Schale davon
325 g Mehl
1 Eiweiß, verklopft, zum Bestreichen

Für die Füllung:

80 g Mandel(n), Mandelmasse oder Backmarzipan
6 EL Pistazien, gehackt
1 TL Pistazien (Pistazienaroma)

Für die Glasur:

½ Zitrone(n), unbehandelt, dünn abgeschälte Schale, in feinen Streifen (Zesten)
1 EL Zucker
50 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft, evtl. 3 EL

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 15 Minuten
Butter oder Margarine in einer Schüssel weich rühren. Zucker und Salz, dann Ei und Eigelb darunter rühren, weiterrühren, bis die Masse hell ist. Zitronenschale und Mehl unterrühren und zu einem glatten Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen.

Mandelmasse mit 2 Esslöffel Pistazien und Pistazienaroma gut kneten, zu einer Rolle formen, in ca. 45 gleich dicke Scheibchen schneiden, Kügelchen formen.

Den Teig ca. 15 Minuten vor dem Auswallen aus dem Kühlschrank nehmen. Portionsweise 4 mm dick auswallen, Rondellen von ca. 6 cm Durchmesser ausstechen. Mit Eiweiß bestreichen, je 1 Marzipan-Kügelchen in die Mitte setzen. Rondellen zu einem Dreispitz hochziehen, oben mit drei Fingern zusammendrücken, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, ca. 30 Minuten kühl stellen.

Backen:
Ca. 15 Minuten in der Mitte des vorgeheizten Backofens bei 200 °C Ober-/Unterhitze. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Verzieren:
Zitronenstreifchen mit Zucker vermischen, zum Trocknen ca. 2 Stunden offen stehen lassen. Puderzucker und Zitronensaft gut verrühren, bis eine dickflüssige Glasur entsteht. Guetzli an einen Zahnstocher stecken und ganz in die Glasur tauchen, auf einem Gitter leicht antrocknen, Zitronenstreifchen aus dem Zucker nehmen, Pfaffenhüetli damit verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eluria

Sehr leckere kleine Happen, und so raffiniert! Ich finde die Idee mit den Zitronenzesten auch klasse, das gibt dem Ganzen überhaupt erst den Pfiff. Statt Pistazienaroma (gibt's das in Deutschland überhaupt?) hab ich einfach ein wenig Rosenwasser genommen. Auch die Mengenangaben kommen gut hin (habe genau 45 Hütchen herausbekommen). Jetzt ziehen sie erstmal durch bis Weihnachten, sind aber jetzt schon butterzart und superlecker.

24.09.2010 16:54
Antworten
fabienne

Sie schmecken hervorragend - besonders finde ich die frischen Zitronenzesten auf den Plätzchen. Werde ich in Zukunft jedes Jahr backen. Vielen Dank.

28.11.2003 19:07
Antworten