Quark - Nussschokolade - Gugelhupf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 14.09.2004



Zutaten

für
150 g Schokolade, Vollmilch-Nuss
100 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
100 g Haselnüsse, gemahlene
100 g Mandel(n), gemahlene
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver
125 g Quark (Magerquark)
1 EL Rum
etwas Butter-Vanille-Aroma, flüssig

Zum Verzieren:

Puderzucker
Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Nussschokolade in kleine Würfel schneiden.
Butter mit Zucker, Vanillezucker, Rum und Vanillearoma cremig rühren. Nach und nach die Eidotter einrühren.
Haselnüsse, Mandeln, Mehl und Backpulver mischen. Eiklar zu Schnee schlagen.
Nuss-Mehlmischung abwechselnd mit Quark und den Nuss-Schokoladestückchen unter die Dottermasse rühren. Eischnee unterziehen.

Teig in eine gefettete, bemehlte Gugelhupfform füllen.
Im vorgeheizten Backrohr bei 175° Grad ca. 60 Minuten backen.

Auskühlen lassen und mit Puderzucker und Kakaopulver bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

genovefa56

Hallo Danke für das Lob und die Sternchen... was auch immer das ist das es manchmal so ist das Eischnee nichts wird... liegt es an den Eiern...? der Topf sollte keine auch trockenen Fettspuren haben... hab auch schon gehört wenn Eier ganz frisch sind funkioniert das nicht, doch das kann ich fast nicht glauben. Eine Prise Salz od. etwas Zitronensaft könnte auch Hilfreich sein...! Lg. Grete

17.03.2018 19:19
Antworten
Nenimo

Super lecker. Obwohl mal wieder mein Eischnee nicht gehalten hat. Trotzdem sind 5 Sterne unterwegs

17.03.2018 08:38
Antworten
genovefa56

Danke freut mich... Lg. Grete

31.12.2015 06:33
Antworten
Tabaluga5

Hatte Nussschokolade die weg musste und bin auf dieses Rezept gestoßen. Der Kuchen ist total einfach zu machen und er schmeckt soooo lecker! Wir waren begeistert. Total fluffig und saftig, den wird es mit diversen Schokoladen auf jeden Fall öfters geben.

30.12.2015 22:18
Antworten
genovefa56

Hallo blondie, danke für den Kommentar. Erinnert mich könnte ich auch wieder machen hätte sogar an Zutat ALLES hier... Lg. Grete

26.03.2015 16:13
Antworten
xmoni115

Hab das Rezept heute ausprobiert. Super lecker !!!!!!

27.09.2004 17:34
Antworten
sunnygoe

Das ist auch ein tolles Rezept von Grete. Ich liebe ihre Gugelhüpfe !!!! lg sunnygoe

27.09.2004 10:46
Antworten
Galimero

Eigentlich habe ich mit Gugelhupf immer Pech. Meistens wird er zu hart oder zu trocken. Dieser ist mir jedoch super gelungen. Durch die zerlaufene Schokolade ist er nicht trocken. Ich hatte den Kuchen 1 Stunde bei 165°C im Umluftofen und das hat genau gepasst. Der Gugelhupf ist bei GöGa und den Kollegen super angekommen. Den gibt es jetzt öfter.

27.09.2004 09:09
Antworten
genovefa56

Hallo Skye, wow, sooo ein "Renner" ist der bei Dir geworden, das freut mich aber;-))) LG Grete

14.09.2004 18:20
Antworten
Skye

liebe grete, diesen guglhupf habe ich mittlerweile sicher schon fünfzehnmal gebacken, seit du ihn ins backforum gestellt hast - und morgen werd ich ihn wieder backen, weil ihn sich meine tochter als abschiedskuchen für den kindergarten wünscht! er ist bei uns schon ein richtiger klassiker geworden... musste dein rezept auch schon öfters weitergeben und bin selbst ganz begeistert davon! und dann ist er auch noch so schnell zubereitet!!! danke für das leckere rezept!!! liebe grüße skye :-)

14.09.2004 12:33
Antworten