Cantuccinitorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kühlschrankkuchen ohne Backen, für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 09.06.2013 318 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

200 g Keks(e) (Cantuccini)
2 EL Espresso
100 g Schokolade, 50% Kakaoanteil
20 g Butter

Für die Creme:

4 Blatt Gelatine
250 g Ricotta
½ TL Zimt
50 g Zucker
1 TL Zucker (Zitronen-)
300 ml Schlagsahne

Für den Belag:

1 Mango(s), reif, ca. 500 g
1 Pck. Tortenguss, klar
1 ½ EL Zucker
250 ml Apfelsaft, klar

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
Für den Boden Cantuccini grob zerkleinern und in mehreren Portionen im Zerkleinerer oder Mixer fein hacken und in eine Rührschüssel geben. Espresso auf die Cantuccinistücke träufeln und einziehen lassen.
Schokolade in kleine Stücke brechen, mit der Butter in einer kleinen Schüssel im heißen Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Die Schokoladenbutter zu den Cantuccinistücken geben und gut verrühren.
Einen Springformrand (26 cm) auf eine mit Tortenspitze oder Backpapier belegte Tortenplatte stellen. Die Bröselmasse gleichmäßig darin verteilen und mit dem Löffel gut zu einem Boden andrücken. Tortenboden kalt stellen.

Für die Creme die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Ricotta mit Zimt, Zucker und Zitronenzucker verrühren. Gelatine leicht ausdrücken und in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Etwa 4 EL Ricottacreme unter die Gelatine rühren. Dann unter den restlichen Ricotta rühren.
Sahne steif schlagen und unter die Ricottamasse heben. Die Creme auf den Tortenboden geben und glatt streichen. Die Torte mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für den Belag Mango halbieren, den Stein herauslösen. Mangohälften schälen, Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden und kreisförmig auf der Tortenoberfläche verteilen.
Aus Tortengusspulver, Zucker und Apfelsaft nach Packungsanleitung einen Guss zubereiten. Den Guss von der Tortenmitte aus auf den Mangostreifen verteilen. Torte nochmals in den Kühlschrank stellen, bis der Guss fest ist. Den Springformrand lösen und entfernen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

käsespätzle

Hallo, bei uns gab es auch die Cantuccinitorte. Hab mich dafür fast ans Rezept gehalten. Da mir die Ricottacreme nicht zitronig genug war, habe ich noch Zitronensaft dazugegeben. Die frische Mango habe ich in ganz feine Spalten geschnitten und flach auf die festgewordene Creme gelegt. Fazit, alles in allem ganz schnell gemacht, wenn man die Kühlzeiten abzieht. Gut gekühlt, am besten über Nacht, eine feine Torte. LG käsespätzle

25.07.2022 15:25
Antworten
Hobbykochen

Hallo, SEHR lecker ist die Torte genau das richtige bei den Temperaturen. Ofen bleibt aus... Ich hatte für den Boden Zartbitterschokolade, was mir auch sehr schmeckte. Statt Zitronenzucker, nicht im Vorrat habe ich einen Spritzer Zitronensaft mit in die Creme gegeben. Habe die Hälfte des Rezeptes gemacht, weil nicht mehr benötigt wurde. Eine Torte mit einer perfekten Kombination, die ich sehr gerne wieder machen werde, dann würde dich die Mango feiner schneiden, dann lassen sich die Stücke besser schneiden! Schön ist auch man kann bis auf das Obst alles 1 Tag vorher machen und dann die Torte mit dem Obst und Guss belegen. LG Hobbykochen

17.07.2022 15:15
Antworten