Backen
Europa
Kekse
Schweiz
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pfaffenhüetli-Schokolade

Weihnachtsguetzli

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 12.11.2001



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Butter oder Margarine
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
1 Eigelb
25 g Schokoladenpulver
25 g Kakaopulver
300 g Mehl

Für die Füllung:

80 g Mandel(n), Mandelmasse oder Backmarzipan
6 EL Pistazien, gehackt
1 TL Aroma (Pistazienaroma)

Außerdem:

1 Eiweiß zum Bestreichen
125 g Kuvertüre, dunkle, geschmolzen, für die Glasur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Für den Teig:
Butter oder Margarine in einer Schüssel weich rühren. Zucker und Salz, dann Ei und Eigelb darunterrühren und weiterrühren, bis die Masse hell ist. Schokolade- und Kakaopulver mit dem Mehl mischen. Beigeben und zu einem glatten, weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen.

Für die Füllung:
Mandelmasse mit 2 Esslöffeln Pistazien und Pistazienaroma gut kneten, zu einer Rolle formen, in ca. 45 gleich dicke Scheibchen schneiden, Kügelchen formen.

Formen:
Den Teig ca. 15 Minuten vor dem Auswallen aus dem Kühlschrank nehmen. Portionenweise 4 mm dick auswallen. Rondellen von ca. 6 cm Durchmesser ausstechen. Mit Eiweiß bestreichen, je 1 Marzipan-Kügelchen in die Mitte setzen. Rondellen zu einem Dreispitz hochziehen, oben mit drei Fingern zusammendrücken, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, ca. 30 Minuten kühl stellen.

Backen:
Ca. 15 Minuten in der Mitte des vorgeheizten Backofens bei 200 °C Ober-/Unterhitze. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Verzieren:
Guetzli an einen Zahnstocher stecken, Hüetli-Ecken in die Glasur tauchen, auf einem Gitter trocknen. Etwas Glasur mit einem Pinsel in der Guetzlimitte auftragen, mit den restlichen gehackten Pistazien verzieren.

Aufbewahren:
Guetzli in einer Dose gut verschlossen kühl und trocken aufbewahren. Haltbarkeit ca. 1 Woche.
Oder Guetzli ohne Glasur tiefkühlen, Haltbarkeit dann ca. 2 Monate.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

karaburun

Hallo schnuggele, vielen Dank, daß Du mir wenigstens eine Antwort gibst. Da muss ich gleich mal schauen. lg Tanja

18.11.2009 15:16
Antworten
schnuggele

Hallo Karaburun Ich habe auch verzweifelt nach Pistazienaroma gesucht und bin schließlich fündig geworden. Schau doch mal im Internet unter www.cbv-aroma.de da findest du alle Aromen die du dir vorstellen kannst. lg schnuggele

18.11.2009 14:18
Antworten
karaburun

Ich habe noch eine Frage dazu: Wo bekomme ich Pistazienaroma??? Das habe ich hier noch nirgends gefunden ***schnief*** Und was ist Mandelmasse?? Soll das Rohmarzipan sein?? Eigentlich wollte ich diese Plätzchen gerne dieses Jahr backen.... wenn ich denn alle Zutaten hier bekomme. lg Tanja

19.10.2006 08:44
Antworten
fabienne

Also ich habe mehr Mehl untergeknetet. Das mit dem Zusammendrücken hat bei mir nicht geklappt. Aber ansonsten schmecken diese Plätzchen so unglaublich gut, daß ich sie in Zukunft jedes Jahr backen werde. Außerdem sehen sie wirklich toll aus, wie auf dem Foto ja zu sehen ist. Besonders für Schokoladensüchtige !!!!!! Vielen Dank !

26.11.2002 19:54
Antworten