Bewertung
(4) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.06.2013
gespeichert: 248 (1)*
gedruckt: 1.297 (16)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.08.2007
268 Beiträge (ø0,06/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
100 g Speck, gewürfelt (Pancetta)
1 EL Olivenöl
1 große Zwiebel(n), fein gehackt
2 Stange/n Staudensellerie, fein gehackt
Karotte(n), fein gehackt
1 kg Hackfleisch, gemischt
60 ml Wein, weiß
2 Pck. Tomate(n), passierte (je 500g)
Lorbeerblätter
 n. B. Salz und Pfeffer
3 EL Petersilie, gehackt
120 ml Sahne, od. Milch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Speck in einer großen Pfanne für 4-5 Minuten anbraten, dann das Olivenöl, Zwiebeln, Karotten und Sellerie hinzufügen und bei mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten weiter kochen. Das Gemüse beiseitestellen.

Nun die Hitze auf mittel bis hoch stellen und das Hackfleisch in die Pfanne geben, ggf. bei der großen Menge Hackfleisch das Fleisch in Etappen anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und so lange braten, bis es schön braun und krümelig ist. Das vorhandene Fett abschütten, nun das Gemüse dazu geben und den Weißwein hineinschütten und ca. 3 Minuten reduzieren lassen.

Das Hackfleisch-Gemüse-Gemisch gibt man nun in den Slow Cooker, darüber gibt man die beiden Päckchen passierte Tomaten, die Lorbeerblätter, noch etwas Salz und Pfeffer. Mit dem Deckel abdecken und nun bei Stufen klein (low) für ca. 6 Stunden köcheln lassen. Den Deckel zwischendurch nicht abheben, da der Topf sonst zuviel Temperatur verliert und sich die Kochzeit immens verlängern würde.

Nach den 6 Stunden die Bolognese mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Sahne oder Milch mit der Petersilie unterrühren. Nun mit der Lieblings-Pasta servieren.

Tipp: Ich bereite das Hackfleisch meistens schon am Abend vorher zu, nehme es morgens aus dem Kühlschrank gebe die restlichen Zutaten in den Slow Cooker, programmiere die Zeit so dass die Bolognese fertig ist, wenn ich nach Hause komme. Dann muss man nur noch schnell die Pasta kochen und schon ist alles fertig.

Für uns zwei gibt es davon immer zwei Tage Bolognese und ungefähr die gleiche Menge friere ich dann noch ein. Nehm ich dann auch schon mal für eine schnelle Lasagne.